Desteler Feuerwehrmitglieder blicken auf das vergangene Jahr zurück / Pollert und Levermann seit 70 Jahren dabei

Löschgruppe hat wenige, dafür intensive Einsätze

+
Verantwortliche, Ehrengäste, Beförderte und Geehrte: (v.l.) Gemeindebrandmeister Joachim Lübke, sein Stellvertreter Dietmar Meier, Ratsmitglied Bernd Harrmann, Günter Damke, Uwe Arning, Ludwig Kleybrink, Pascal Winkelmann, Simon Arning, LG-Führer Friedhelm Levermann, Maik Hahler, Sebastian Kemper, Kyron Meyer und Zugführer Hendrik Lahrmann.

Destel - Was die Zahl der Einsätze angeht, war 2015 für die Löschgruppe Destel ein durchschnittliches Jahr: Die Mitglieder rückten zu fünf Bränden, sieben technischen Hilfeleistungen und fünf Ordnungsdiensten aus. Alles andere als durchschnittlich war jedoch die Art der Einsätze.

Die Feuerwehrleute halfen zum Beispiel, die Folgen des Hochwassers in Destel und Levern zu beseitigen und unterstützten die Feuerwehr Pr. Oldendorf nach einer Hausexplosion. Daran erinnerten sich die Mitglieder nun bei ihrer Jahreshauptversammlung.

Dabei ließen die Feuerwehrleute auch gesellige Veranstaltungen Revue passieren. Das waren unter anderem die Aktion „Saubere Landschaft“ mit 25 Teilnehmern, der Paderborner Osterlauf, der Feuerwehrausflug nach Hannover sowie die Fahrradtouren.

An der Leistungsbewertung in Hille hatte die Löschgruppe mit drei Gruppen (23 Teilnehmern) teilgenommen. Für 20 Teilnahmen wurde Günter Damke mit Gold auf grünen Grund ausgezeichnet. Gold auf rotem Grund (15 Teilnahmen) bekamen Uwe Arning und Ludwig Kleybrink, Gold auf blauem Grund (zehn) Martin Wippermann, Gold (fünf) Pascal Winkelmann und Bronze (erste) Simon Arning. In der Löschgruppe gibt es zudem vier Mitglieder, die jeweils mehr als 30 Teilnahmen vorweisen können: Diethelm Pollert und Uwe Hahler waren je 32 Mal dabei, Karl-Friedrich Langelahn und Friedhelm Levermann 33 Mal.

Sich bei Lehrgängen weitergebildet haben Stefan Holtkamp und Günter Damke (Truppführerfortbildung), Simon Arning und Maik Hahler (Atemschutzgeräteträgerlehrgang), Kyron Meyer (Maschinistenlehrgang), Jannik Rollmann, Simon Arning, Felix Langelahn und Maik Hahler (alle Truppmann 2), Daniel Kemper, Diethelm Pollert, Karl-Friedrich Langelahn, Karl-Wilhelm Krohn, Ludwig Kleybrink und Piet Wippermann (Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger) sowie Stefan Holtkamp und Sascha Pranzas (Fahrsicherheitstraining). Außerdem wurde Sebastian Kemper zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Derzeit besteht die Löschgruppe Destel aus 38 aktiven Feuerwehrkräften, davon 21 Atemschutzgeräteträger, und 14 Mitgliedern in der Ehrenabteilung. Ihre Versammlung nutzte die Löschgruppe ferner, um Ehrungen vorzunehmen: Die Mitglieder Heinz Pollert und Willi Levermann sind seit 70 Jahren in der Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Stemwede.

Für die kommenden Monate können sich die Einsatzkräfte aus Destel bereits einige Termine notieren. Darunter die Aktion Saubere Landschaft (Sonnabend, 19. März), der Paderborner Osterlauf (26. März), der siebte Feuerwehrlauf in Destel (7. August), die Fahrradtour der Löschgruppe an Pfingstsonntag (Organisation: Maik Hahler, Jannik Rollmann, Simon Arning und Felix Langelahn) und die Fahrradtour auf dem Weserradweg (19. bis 21. August). Saisonhöhepunkt für die Löschgruppe ist das zwölfte Desteler Dorffest am Sonnabend, 30. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Heidelbeer-Ernte im Heidekreis

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Tote und Verletzte nach Gebeten in Jerusalem

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Seebeben vor Kos versetzt Urlauber in Angst - so sieht die Insel nun aus

Kommentare