„Continental“ gibt nach Vorbands und bei wenig Besuchern ordentlich Gas

Fan-Truppe heizt Stimmung mit Hüftschwüngen an

+
Die US-Rocker der Band „Continental“ drückten aufs Gaspedal und ließen es zum Abschluss des Abends im Life House nochmal ordentlich krachen.

Wehdem - Von Heidrun Mühlke. Auf gleich zwei Supports durften sich die Besucher des Konzertes von „Continental“ im Wehdemer Life House freuen. Der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur (JFK) in Stemwede hatte nicht nur die Punkrocker um Rick Barton aus den USA eingeladen, sondern auch die junge Indie-Rock-Band „Garcia“ aus Espelkamp und die Kirchlengerner Hardrock-Musiker mit ihrer Band „Voltage Ltd.“.

Leider hatten nur sehr wenige Besucher den Weg zu der Veranstaltung gefunden. Neben einer kleinen Fantruppe um „Garcia“ konnte man die Gäste wohl an einer Hand abzählen – und die waren teilweise froh, in irgendeiner Form Gehörschutz gefunden zu haben. Denn die Indie-Rocker „Garcia“ lieferten lautstarke Rock-Rhythmen.

Da mag manch ein Besucher schon um sein Gehör gefürchtet haben, stand doch als zweite Vorband Hardrock mit „Voltage Ltd.“ auf dem Programm. Die kamen zwar auch nicht leise, dafür aber melodisch daher. Klassische handgemachte Rockmusik in zeitgemäßen Klanggewändern lieferten die jungen Musiker. Die vier Jungs tischten stilsicher verschiedene Stimmungen auf – alles mit ordentlich Dampf versteht sich.

Mitgebracht hatte die Rock-Boy-Band zudem eine Spaß-Fan-Truppe, die für anständig Stimmung sorgte. Diese Fangemeinde ließ darauf hoffen, dass sie auch beim Haupt-Act, dem Auftritt von „Continental“, mit tänzerischen Hüftschwüngen die Stimmung anheizen würden. Das Glück spielte Rick Barton, dem Sänger von „Continental“, in die Karten: Die Fan-Truppe der Kirchlengerner Band blieb und gab abermals alles.

„Continental“ indes trat kräftig das musikalische Gaspedal durch. Erfrischender Punkrock mit bodenständigem Folk und Country gemischt – die Mixtur konnte sich durchaus hören lassen. Voller Dynamik ließen Barton und seine drei Musikerkollegen es ordentlich krachen und sorgten letztendlich doch noch für ausgelassene Partystimmung im Life House.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Kommentare