Bauausschuss votiert für Abbindung / Nachbarn resignieren und ziehen Einspruch zurück

Rila darf Hollenmühle sperren

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Levern - Die Firma Rila in Levern möchte die Straße Hollenmühle von der Straße Hinter dem Teich bis zur eingetragenen Grundstücksgrenze erwerben und vom öffentlichen Verkehr abbinden. Diesem Ansinnen stimmte der Stemweder Bau-, Planungs- und Umweltausschuss jetzt bei einer Enthaltung zu, nachdem mit den Nachbarn an der Hollenmühle 1 ein Kompromiss für die weitere Nutzung der Straße erreicht worden war. Um die Umwidmung perfekt zu machen, muss nun der Bebauungsplan geändert werden.

Die Abbindung der Hollenmühle soll über einen 1,80 Meter hohen Zaun erfolgen. Um den Nachbarn die von ihnen geforderte weitere Benutzung der Straße zu Fuß oder mit Pferd zu ermöglichen, wird Rila ein Tor in die Zaunanlage einbauen und den Nachbarn Schlüssel dafür übergeben.

Die genannten Nachbarn sind mit der gefundenen Lösung nicht gerade glücklich und werfen der Verwaltung unzureichende Bemühungen vor, haben ihren Einspruch aber „resigniert und frustriert“ zurückgezogen. „Insgesamt bleibt bei uns der Eindruck, dass finanzielle Nachteile durch Wertverlust unseres Eigentums und Einschränkung unserer Lebensqualität keine Rolle spielen, solange ein Unternehmen und die Gemeinde finanzielle Vorteile haben“, schreiben sie in einer Stellungnahme zur jetzt verabschiedeten Lösung. „Der Bürgermeister Kai Abruszat hatte im Vorfeld mit der Firma Rila und den Nachbarn Gespräche geführt, um eine einvernehmliche Lösung zu finden. Eine von Abruszat vorgeschlagene Abbindung der Hollenmühle etwas weiter nördlich des von Rila ins Auge gefassten Punktes stieß zwar bei den Nachbarn auf Zustimmung, ließ sich aber laut Verwaltung nicht umsetzen, da so die fünf Meter breite Umfahrt um das Rila-Gebäude nicht mehr möglich wäre. Die Nachfrage bei der Brandschutzdienststelle des Kreises Minden-Lübbecke habe ergeben, dass die Umfahrt aus brandschutzrechtlichen Gründen notwendig sei, informierte Bauamtsleiterin Birgit von Lochow. Die Nachbarn schreiben in ihrem Brief an die Verwaltung, eine Umfahrt sei auch bisher nicht vorhanden gewesen, sondern durch einen Unterstellplatz für das Wohnmobil der Firma Rila verbaut gewesen.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Green Circus auf dem Deichbrand Festival 2017

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Holtebütteler Plattsnackers spielen „Chaos in’t Bestattungshuus“ 

Kommentare