Bauausschuss entscheidet für Spielplatz und gegen Koppelgeschäft

Aufenthaltsqualität könnte steigen

+
Die drei Spielgeräte auf dem Platz am Preußenweg in Dielingen sollen weichen. Stattdessen wird es am Haus Raum für Gemeinde einen neuen Spielplatz geben.

Dielingen - Der Spielplatz am Preußenweg in Dielingen ist laut Birgit von Lochow „problembelastet“. Es habe immer wieder Fälle von Vandalismus gegeben, berichtete die Bauamtsleiterin im Bau-, Planungs- und Umweltausschuss in der Wehdemer Begegnungsstätte. Daher soll eine neue Fläche für Kinder geschaffen werden. In der Sitzung einigten sich die Gremiumsmitglieder am Donnerstag einstimmig darauf, dass die Bürger und die Verwaltung einen Plan erstellen soll, der die Kosten und die genaue Ausrichtung eines neuen Spielplatzes darlegt.

Geplant ist die Anlage auf der Grünfläche neben dem Haus für Gemeinde – unweit des bisherigen Spielplatzes, doch dichter an der DRK-Kindertagesstätte „Krümelkiste“ sowie näher im Zentrum. „Dadurch können wir die Aufenthaltsqualität aufwerten“, unterstrich von Lochow, dass nicht nur die Dielinger sondern auch Touristen mit Kindern, die sich im Naturpark Dümmer aufhalten, die Geräte nutzen könnten.

Lobend stellte sie heraus, dass Eltern den Spielplatz angeregt hatten und diesen in Kooperation mit der Verwaltung aufbauen und später pflegen wollen. „Es ist schön, dass sich die Akteure vor Ort Gedanken machen“, ergänzte Bürgermeister Kai Abruszat. Mit dem Beschluss, in Gesprächen den Spielplatz auf den Weg zu bringen, würden die Ausschussmitglieder auch das Engagement stärken, unterstrich Abruszat vor der Abstimmung, die einstimmig zu einem positiven Ergebnis führte. Die Kirchengemeinde, der das Grundstück gehört, hatte bereits ihre Zustimmung gegeben.

Als einziger Kritikpunkt entpuppte sich der Vorschlag eines Koppelgeschäfts: Der alte Spielplatz soll in ein Wohngrundstück umgewandelt werden. Auf diesem könnte von Lochow zufolge ein Doppelhaus entstehen. An ihn sei der Vorschlag herangetragen worden, den Erlös daraus für den Aufbau des neuen Spielplatzes zu verwenden, berichtete Ausschussvorsitzender Michael Baude. „Zu dem Spielplatz sagen wir auf jeden Fall ja. Auch, dass wir eine Summe X dafür bereitstellen müssen, ist kein Problem“, sagte Wilhelm Riesmeier (SPD). Ebenso wie Wolfgang Fricke (FDP) wollte er aber nicht, dass ein Tauschgeschäft dafür eingegangen wird.

abo

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare