Fahrer überlebt schwer verletzt 

Auto reißt durch Kollision auseinander

+
Ein Teil des Opels eines 19-jährigen Stemweders wickelte sich um einen Baum.

Pr. Oldendorf/Stemwede - Ein 19-jähriger Autofahrer verlor am Donnerstagmorgen im Bereich Lashorst die Kontrolle über sein Auto und kam von der Straße ab. Laut Polizei zerschellte der Wagen anschließend an mehreren Bäumen.

„Dass der junge Mann das komplett zerstörte und auseinandergerissene Auto alleine verlassen konnte, kann man als Glück bezeichnen“, so die Polizei. Warum der Stemweder ausgangs der leichten Linkskurve die Kontrolle über seinen Opel verlor, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Der Opelfahrer befuhr gegen 8.25 Uhr die Hüffer Straße in Richtung Hedemer Straße. In Höhe des Schloßparks Hüffe kam er mit seinem Vectra nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier durchfuhr er zunächst einen Grünstreifen mit Bepflanzung und Geäst, bevor der Wagen nach rund 50 Metern gegen einen Baum prallte. Anschließend schleuderte das Heck des Wagens gegen drei weitere Bäume. Hierdurch wurde das Auto auseinandergerissen.

Der Stemweder verletzte sich schwer und wurde ins Krankenhaus Lübbecke gebracht. Das Auto musste geborgen werden. Den Schaden taxiert die Polizei auf rund 7.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Chile im Confed-Cup-Finale - Bravo hält drei Elfmeter

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Neue Szenen für Schwarme-Krimi im Kasten

Ford GT: Tage des Donners

Ford GT: Tage des Donners

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Macron bringt heikle Arbeitsmarktreform auf den Weg

Kommentare