Betrunkener kommt von Fahrbahn ab

Auto kracht gegen Garage

Stemwede - Zu Mitternacht schlug in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Oppenwehe nicht nur die Uhr, sondern auch ein Auto in eine Garagen-Wand ein. Der Wagen hatte danach nur noch Schrottwert.

Zuvor war der 33-jährige Fahrer laut Polizeibericht mit seinem Ford auf dem Postdamm in Richtung Wagenfelder Straße gefahren. Nach einer lang gezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier stand die Garage. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Als eine Streifenwagenbesatzung zum Unfallort kam, war der Fahrer nicht mehr da. Rund eine Stunde nach dem Unfall klingelten die Einsatzkräfte beim Verursacher zu Hause. Hier zeigte sich schnell, warum der Stemweder den Unfallort verlassen hatte. Er hatte den Wagen alkoholisiert gelenkt. So wurden ihm auf der Polizeiwache in Espelkamp Blutproben entnommen.

Der Arzt riet dem Mann, seine erlittenen Verletzungen behandeln zu lassen. Dies geschah im Krankenhaus Rahden. Eine von der Polizei empfohlene und von der Staatsanwaltschaft beantragte Sicherstellung des Führerscheins wurde seitens des Gerichts nicht angeordnet, berichtet die Polizei.

Mehr zum Thema:

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Kommentare