Start des Open-Air-Festivals im Ilweder Wäldchen

Konzertmarathon im Freien

+
Ausgelassen Stimmung zum Start des Open-Air-Festivals. 

Haldem - Besucherscharen auf den Stemweder Straßen und alle hatten nur das eine Ziel: Am frühen Freitagabend startete das Stemweder Open Air Festival und machte aus dem sonst so beschaulichen Ilweder Wäldchen in Haldem wieder eine Partyzone. Diese ließ die Besucher den Alltag vergessen und bot eine ausgelassene Stimmung für Jung und Alt.

Auf der großen Waldbühne feierte das Duo „Schafe und Wölfe“ zum Auftakt im Zeichen der Kuh.

Denn Vertreter nahezu aller Generationen schlenderten durch das Ilweder Wäldchen und ließen sich von den rockigen Klängen mitreißen. Den Auftakt des 39. Stemweder Open Airs machten „The Trash Temp-lars“ aus Bielefeld. Sie sorgten auf und vor der Wiesenbühne mit ihrem Beat-Punk dafür, dass die Stimmung ordentlich in Gang kam und lieferten mit ihrer Kreuzritter-Verkleidung ein besonderes Bild. Der einsetzende Regen zum Auftakt war so fast vergessen.

Im Verlauf des Abends sowie auch am Sonnabend wollen zahlreiche Musiker aus der Umgebung, aber auch aus Schweden und Kolumbien mit den Gästen unter freiem Himmel feiern. Denn wie in jedem Jahr lautet das Motto des Stemweder-Open-Air, deren Veranstalter der Verein für Jugend, Freizeit und Kultur (JFK) Stemwede ist, umsonst und draußen. Dabei sorgen rund 350 Ehrenamtliche neben den Johannitern und Polizeikräften für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, für die Gäste auch aus den Niederlanden, Belgien sowie weiten Teilen der Bundesrepublik anreisen. Denn längst ist das Stemweder eine bekannte Größe – über die Grenzen der Gemeinde hinaus.

Bereits am Donnerstag hatten sich Feierfreudige auf den Wiesen rund um das Gelände mit ihren Zelten niedergelassen, um nichts zu verpassen und Festival-Flair zu verbreiten. Nach nur einer kurzen Verschnaufpause geht es am zweiten Festivaltag ab 13 Uhr weiter. Dann präsentieren Marit Kleinert und ihre Band ihre neusten Stücke aus dem Bereich Folk und Jazz auf der Sonnensystem-Bühne. Neben etablierten Musikern stehen beim Stemweder aber auch wieder Newcomer und unbekannte Künstler hinterm Mikro – jeder will auf seine individuelle Weise und mit ganz eigenen Rhythmen die Besucher in seinen Bann ziehen, teilweise sogar zeitgleich, was durch die drei Bühnen möglich wird.

Stemweder Open Air Festival: der Freitag

Neben der Musik aus Genres von Reggae über Blues bis Pop muss aber auch das Drumherum beim Festival stimmen. Beim mehrstündigen Konzertmarathon sorgen Merchandise-Stände und kleine Kunsteinlagen für Abwechslung auf der Wiese zwischen den Bühnen, auf denen sich die Musikfans zudem ausruhen und an einem breit gefächerten Essenangebot stärken können.

abo

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare