Arbeitsgemeinschaft „Plattdütsk in de Kerken“ bringt Geschenkband heraus

Auf Plattdeutsch durch den Advent

+
Heinrich Rust (Mitte) und Wilhelm Dullweber (r.) bedanken sich bei Dietmar Pieper für die Gestaltung des plattdeutschen Geschenkbands.

Stemwede - Von Anika Bokelmann. 80 Tage dauert es noch, bis die Adventszeit beginnt. Doch schon jetzt bieten Supermärkte Spekulatius und Christstollen an und daher ist es nicht verwerflich, sich Gedanken über Geschenke und Adventskalender zu machen: Mit „Dat graute Geschenk“ haben die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Plattdütsk in de Kerken“ in der evangelischen Kirche von Westfalen ein Buch herausgegeben, dass auf die Weihnachtszeit einstimmt.

29 Heimatfreunde

übersetzen 24 Texte

Als Grundlage dienten 24 Texte von Pfarrer Reinhard Ellsel aus Lübbecke. Zusammen mit Bildern der Fotografin Angelika Böhne-Braun von den Figuren der volkstümlichen Krippen aus der Region bilden die Geschichten einen 64-seitigen Bildband, der sich jedes Jahr aufs Neue als Advents-kalender verwenden lässt.

Die Idee für das Buch entstand im Rahmen einer Wanderausstellung von Pfarrer Ellsel und der Fotografin im Februar vergangenen Jahres. Diakon Ewald Kröger aus Schnathorst setzte sich mit den beiden in Verbindung und stieß auf Begeisterung. Während Böhne-Braun ihre komplette Bildserie, die in evangelischen Kirchen des Kirchenkreises Lübbecke entstanden sind, zur Verfügung stellte, hatte der Geistliche eine Voraussetzung: Die Texte sollten inhaltlich genau in die plattdeutsche Mundart übertragen werden. Dieser linguistischen Herausforderungen nahmen sich 29 Mitglieder des Arbeitskreises an und übersetzten die Texte in ihr jeweiliges Plattdeutsch – unter anderem sind plattdeutsche Mundarten aus Frotheim, Levern, Hille, Eidinghausen und sogar Nienburg und Gütersloh vertreten.

Gerhard Heining aus Spenge hat abschließend die Mundarten in eine einheitliche Schreibweise gebracht. Wird etwas im Plattdeutschen nicht verstanden, bietet der hochdeutsche Text im Anhang die erforderliche Hilfe. „So wird der Geschenkband zu einem praktischen Werkbuch“, sagt Wilhelm Dullweber, der neben Heinrich Rust und weiteren Übersetzern an den plattdeutschen Texten beteiligt war.

Die 24 Geschichten spiegeln die Vielfalt der Mundarten Ostwestfalens wieder. Denn der Mühlenkreis hat die meisten plattdeutschen Arten, weiß Dullweber. Der ehemalige Pastor kennt auch den Grund: „Der Einfluss von Niedersachsen ist überall zu spüren. Und dann gibt es Ortschaften, die von der Pest stark getroffen wurden. Dort haben sich andere Mundarten entwickelt, nachdem die ursprünglichen Bewohner verstorben waren“, erklärt er. Mit dem Buch wollen die Mitglieder der plattdeutschen Arbeitsgemeinschaft also auch „ein Stück Sprachgeschichte aufrecht erhalten“, so Dullweber.

Die Gestaltung der besonderen Lektüre lag in den Händen von Dietmar Pieper. Der Tischler aus Levern hat dabei darauf geachtet, dass die Farbtöne der Fotos, unter anderem sind Krippenfiguren aus Oppenwehe, Rahden und Haldem vertreten, den Hintergrund für die Texte bilden. Während die Prosa-Texte im Anhang im Original abgedruckt sind, hat Pieper die Gedichte direkt auf der Seite mit dem plattdeutschen Text und dem quadratischen Bildausschnitt gespiegelt.

Bilder und Texte führen den Leser durch den Advent zum Weihnachtsfest. Denn nicht umsonst lautet der Untertitel „Froie di up Wiehnachen!“.

„Dat graute Geschenk“ gibt es ab sofort für 8,50 Euro in den Buchhandlungen der Region sowie bei den Übersetzern und Diakon Ewald Kröger. Heinrich Rust will zudem in örtliche Vereine und Gruppen gehen, um dort Anregungen für ein kleines Geschenk zum Advent zu geben.

Mehr zum Thema:

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Niederlande verlieren erneut - Schweden dreht Spiel: 3:2

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Kunstdiebstahl im Bode-Museum: Keine Spur von 100-Kilo-Münze

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Christine Kaufmann (†): Bilder aus ihrem Leben

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Küken liefern „PiepSchau“ in der Grundschule Asendorf

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare