Achim Schwarze verkauft Familienbetrieb in Dielingen an Slawa Hetke

Lackiererei wechselt den Besitzer

+
Achim Schwarze (rechts) wünscht dem neuen Inhaber der Dielinger Fahrzeuglackiererei Slawa Hetke, seiner Frau Elvira und den Kindern Solice und Joschua viel Glück für die Zukunft.

Dielingen - Stabwechsel in der Fahrzeuglackiererei Schwarze in Dielingen: Inhaber Achim Schwarze hat den Familienbetrieb zum Jahreswechsel an Slawa Hetke verkauft. Der 30-Jährige aus Visbek im Kreis Vechta ist ausgebildeter Lackierer und wird mit dem Geschäft auch die beiden Mitarbeiter übernehmen.

Die 1982 von Vater Helmut, einem Malermeister, gegründete Lackiererei hatte Achim Schwarze vor 24 Jahren übernommen. Ein Arbeitsunfall im Sommer dieses Jahres zwang ihn, seinen Beruf aufzugeben und die Firma zu verkaufen. „Wir sind froh, dass wir einen Nachfolger gefunden haben“, sagt Schwarze.

Slawa Hetke ist die Region nicht ganz unbekannt. Die Familie seiner Frau Elvira, die in der Firma die Büroarbeiten übernehmen wird, wohnt gleich nebenan in Stemshorn. Für den 30-Jährigen, der vor zwölf Jahren seine Ausbildung zum Lackierer absolvierte, erfüllt sich mit der Übernahme der Firma ein Traum. „Ich hatte schon immer den Wunsch, etwas Eigenes aufzubauen“, so Hetke. Als sich in Dielingen die Chance bot, griff er sofort zu. Mit Ehrgeiz und Fleiß will er die Lackiererei weiterentwickeln und so neue Kunden gewinnen. Ganz auf sich allein gestellt ist er am Anfang nicht. Achim Schwarze und seine Frau Elke haben zugesagt, mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Sie seien dankbar für die Treue ihrer Kunden, sagen sie und hoffen, dass diese ihrem Nachfolger ebenso viel Vertrauen entgegen bringen. Eine Gelegenheit zum Kennenlernen bietet der 8. Januar. Dann feiert der neue Inhaber mit einem Tag der offenen Tür ab 15 Uhr die Neueröffnung.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Für diese unglaublichen Dinge können Sie Cola verwenden

Kommentare