Abruszat spricht mit Lehrern über gemeindliche Schulentwicklung

Schulträgerpflichten nachkommen

+
Bürgermeister Kai Abruszat sprach mit den Lehrern der Stemweder Sekundarschule über die gemeindliche Schulentwicklung.

Stemwede - Stemwedes Bürgermeister Kai Abruszat hat sich kürzlich auf Einladung von Schulleiterin Heike Hachmann mit dem Lehrerkollegium der Stemweder-Berg-Schule und Vertretern der Schulpflegschaft über aktuelle Fragen zur gemeindlichen Schulentwicklung ausgetauscht.

„Ich habe Verständnis dafür, wenn sich die Akteure der Sekundarschule im Hinblick auf die Entscheidung des Gemeindesrates aus Juni 2015, in Stemwede eine Gesamtschule zu etablieren, nicht hinreichend mitgenommen fühlen“, sagte Abruszat laut Mitteilung. Allerdings sei die Entscheidung des Gemeinderates vor dem Hintergrund zu sehen, dauerhaft eine weiterführende Schulform auf dem Gebiet des Gemeinde Stemwede zu erhalten. Während eine staatliche Sekundarschule in NRW derzeit dreizügig sein muss, sind Schulen in privater Trägerschaft nicht an eine gesetzliche Mindestzahl gebunden – angesichts rückläufiger Schülerzahlen ein gewichtiges Argument.

Auf Nachfrage sicherte der Bürgermeister zu, dass die Gemeinde Stemwede auch in Zukunft ihrer gesetzlichen Verpflichtung als Schulträger nachkommen werde. „Selbstverständlich gilt dieses auch für den erforderlichen Schulraum der Sekundarschule Stemweder-Berg“, so Abruszat abschließend. Diesen Aspekt prüft auch die Bezirksregierung Detmold im Rahmen des Genehmigungsverfahrens für die Gesamtschule. Auf Nachfrage erklärte sie, dass zum Raumkonzept noch nicht alle Fragen geklärt seien. Auch fehlten noch einige Unterlagen.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Jahrestag des Münchner Amoklaufs: "Ins Mark getroffen"

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakt zu Israel ab

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Kommentare