Alte Garde des Schützenvereins eröffnete mit mehr als 80 Teilnehmern das Winterfest in Sielhorst

Statt eines Ordens gab es für die Frauen Blumen

Schützenvorsitzender Hans-Jürgen Peper bedankte sich bei elf Frauen, die seit Jahren bei den Veranstaltungen des Vereins mithelfen, mit einen Blumenstrauß. Von links: Anke Bleick, Ulrike Krüger, Rita Rosenbohm, Sabine Knost, Annette Peper, Erika Telkemeyer, Angela Halve, Gundel Schlottmann und Elke Lehde. Irene Rose und Tina Schlickriede wurden die Blumen nachgereicht.

Rahden - SIELHORST (on) · Mit mehr als 80 Teilnehmern eröffnete am Sonnabend die Alte Garde der Sielhorster Schützen das Winterfest im Dorfgemeinschaftshaus. Bei Kaffee und Kuchen musizierten die Dümmer-Musikanten.

Mit dabei waren Hofstaat und Vorstand des Gesamtvereins, dessen Vorsitzender Hans-Jürgen Peper sich eine Überraschung für die fleißigen Helferinnen ausgedacht hatte, die jahraus jahrein dem Verein bei Veranstaltungen helfen und den Küchendienst versehen. Statt eines Orden überreichte er den Frauen Blumen, verbunden mit einem Dankeschön.

Annette Peper, Sabine Knost, Anke Bleick, Angela Halve, Rita Rosenbaohm, Elke Lehde, Erika Telkemeyer, Ulrike Krüger, Gundel Schwettmann und in Abwesenheit Tina Schlickriede und Irene Rose gehörten zu den Geehrten. Das volle Haus dankte ihnen mit langanhaltenden Beifall.

Hans-Jürgen Peper freute sich darüber, dass die Alte Garde auch im vorigen Jahr so zahlreich an den Veranstaltungen des Schützenvereins teilgenommen habe, und über die Einbindung der Frauen der verstorbenen Kameraden in die Arbeit der Seniorengemeinschaft.

Weiter nahm Peper die Ehrung von Hans-Joachim Streek vor, der für eine 40-jährige Mitgliedschaft die goldene Ehrennadel des Vereins erhielt. Ewald Henke, der seit einigen Jahren als Nachfolger von Heinz Petring die Alte-Garde leitet, sorgte für eine Überraschung, als er die Dümmer-Musikanten unter der Leitung von Ewald Witte vorstellte, die zwei Stunden lang mit heimatlichen Klängen und humorvollen Erzählungen die Festteilnehmer unterhielten. Immer wieder klang Beifall durch das Dorfgemeinschaftshaus.

Ewald Henke begrüßte besonders den Vereinsvorstand und den Hofstaat, Schützenoberst Willi Hilker wie auch Ortsvorsteher Willi Kopmann nebst Frauen.

Zu Beginn der Kaffeetafel gab es für alle, die mochten, einen kräftigen „Ströher Schwatten“. An den Tischen, beim Schunkeln und Erzählen, herrschte bald eine fröhliche Stimmung im Dorfgemeinschaftshaus. Nach den Dümmer-Musikanten trat der Spielmannszug des Sielhorster Schützenvereins mit Märschen und Liedern auf.

Mit einem Ehrentanz der Königspaare Jürgen und Angela Meyer, Daniel Holmer und Michaela Bollhorst sowie des Kinderkönigspaares Jannek Bunge und Sina Lehde begann am Abend der Festball des Schützenvereins, bei dem die Band „Extra 3“ zum Tanz aufspielte. Auch hier waren die Beteiligung und die Stimmung der Teilnehmer gut.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Kommentare