Sonniges und schwungvolles Saisonende

Überraschung: Der Auftritt der Oppenweher Holzschuhtänzer stand nicht auf dem veröffentlichten Programm. ·

Oppenwehe - Der letzte Mühlentag 2011 in Oppenwehe. Zeit, um das Jahr Revue passieren zu lassen. Voller Stolz und Zufriedenheit blickte die Oppenweher Mühlengruppe am Sonntag auf die scheidende Saison zurück. „Es ist alles super gelaufen. Unsere Besucherzahlen konnten wir halten“, stellte Gruppensprecher Karl-Heinz Bollmeier fest.

Vor allem die neuen Flügel für die Bockwindmühle hätten für einen Besucherschub gesorgt, und „die Hobbymüller haben jetzt mehr Spaß an ihrer Arbeit, weil sich die neuen Flügel schon bei wenig Wind drehen“. Mit dem „Kehraus“ endete für die Freunde des hölzernen Denkmals die Öffentlichkeitsarbeit, nicht aber die Arbeit an sich. „Jetzt muss die Mühle noch winterfest gemacht werden“, erklärte Bollmeier. Sieben starke Hobbymüller würden die drei Mahlgänge auseinander nehmen und reinigen, außerdem würde rund um die Mühle Hand beziehungsweise Schere an Busch und Baum gelegt.

Mahl- und Backtag in Oppenwehe

Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper
Strahlender Sonnenschein und ein abwechslungsreiches Programm garantierten dem letzten Mahl- und Backtag an der Oppenweher Bockwindmühle einen regen Besucherzulauf. Über den Tag verteilt kamen 1000 Menschen, um in gemütlicher Atmosphäre den Sonntag zu genießen. © Mediengruppe Kreiszeitung / Kai Pröpper

Der letzte Mühlentag der Saison war ziemlich gut besucht und vom Wetter belohnt. Mehr als 1 000 Besucher, so schätzte die Mühlengruppe, waren über den Tag verteilt zur Mühle gekommen. „Mit so vielen Leuten haben wir nicht gerechnet.“ Es war aber auch ein tolles Programm, dass einen Besuch bei strahlendem Sonnenschein mehr als rechtfertigte.

Die Oppenweher Mühlenmusikanten beschallten das Gelände gewohnt schwungvoll, die Landfrauen boten in Vorbereitung auf Weihnachten unter anderem selbst gebackene Kekse an, und der ein oder andere Verkaufsstand lud zum Bummeln ein. Mit dabei waren auch Brigitte Bauermeister mit ihren selbst gestrickten Socken, Mützen und mehr sowie Edeltraud Pinke, die Marmelade und Eingekochtes feilbot. „Die ersten Besucher waren schon um 12.30 Uhr da“, erklärte die Oppenweherin.

Weiterhin gab‘s heiß begehrten Pickert der wegging „wie warme Semmeln“, Platenkuchen noch und nöcher, belegte Mühlenschnitten und mehr – ein Angebot, dass im Laufe des Tages stark zur Neige ging. In der Mühle konnte zumindest einer der drei Mahlgänge demonstriert werden.

„Es ergänzt sich alles“, so Bollmeier und hatte noch ein Ass im Ärmel seines Vereinshemdes. Mit dem Auftritt der Oppenweher Holzschuhtänzer unter Leitung von Andrea Schäffer hatte keiner der Besucher gerechnet. Er stand nämlich nicht im Programm. „Es muss auch mal Überraschungen geben“, grinste Bollmeier schelmisch. Unter den Besuchern waren auch einige Damen und Herren, die zuvor beim bayerischen Frühschoppen in Wehe gesehen worden waren und den Rest ihres Sonntags in der Sonne genießen wollten.

„Was wollen wir mehr“, fragte sich Heinz Lampe, Schlagzeuger der Mühlenmusikanten. „Bei so einem Publikum macht das Spielen doch viel mehr Spaß, als wenn da nur 20 Leute sitzen.“ Für ihn und seine Mitmusikanten gibt es noch keinen „Winterschlaf“. Ein paar Auftritte bei Goldhochzeiten und Geburtstagen gelte es noch zu bestreiten, sagt der Mann, der von seinem Schlagzeughocker aus das Mühlengelände und vor allem seine Fans im Blick hat. · kap

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Meistgelesene Artikel

19-Jähriger stirbt bei Autounfall

19-Jähriger stirbt bei Autounfall

19-Jähriger stirbt bei Autounfall
Viel Platz für „weiße Ware“ und neue Marken

Viel Platz für „weiße Ware“ und neue Marken

Viel Platz für „weiße Ware“ und neue Marken

Kommentare