Pr. Ströher Delegation erhielt am Sonnabend Auszeichnung für den Landesentscheid „Unser Dorf hat Zukunft“

Silbernes Edelmetall nach Hause geholt

Hermann Seeker, Bernhard Wietelmann, Bernd Hachmann, Torsten Kuhlmann, Hans Junchen, Wilhelm Helmerking und Martin Dieker (v.l.) nahmen stellvertretend für die Dorfgemeinschaft die Auszeichnung aus den Händen von Minister Eckhard Uhlenberg (links) in Empfang.

Pr. Ströhen - (Art) · Silber für Pr. Ströhen hieß es vor knapp zweieinhalb Monaten beim Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Landesebene. Am Sonnabend nahm eine Abordnung der Dorfgemeinschaft Plakette und Urkunde bei der Abschlussveranstaltung in Meschede-Remblinghausen in Empfang.

Eine schöne Belohnung für das große Engagement, das die Pr. Ströher im Vorfeld der Bereisung im Juni an den Tag gelegt hatten, ihr Dorf an der Landesgrenze „fit“ für den Wettbewerb zu machen.

Mehr als 400 Gäste füllten bei der Siegerehrung am Sonnabend die Schützhalle in Remblinghausen. Von den teilnehmenden 1 044 Dörfern NRWs nahmen 33 aus dem Landesteil Westfalen-Lippe und 26 aus dem Rheinland aus den Händen von Eckhard Uhlenberg, Minister für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, ihre Auszeichnungen in Empfang. Uhlenberg dankte allen Teilnehmern für ihren Einsatz, mit dem sie ihre Dörfer soweit nach vorn gebracht hatten.

Während der rund zweistündigen Feierstunde wurden nicht nur die Urkunden und Plaketten an die Gold- und Silberdörfer übergeben, sondern auch zahlreiche Sonderpreise verliehen. „Diese sind jedoch vorwiegend für traditionelle Dorfmerkmale und Natur vergeben worden“, zogen die Pr. Ströher Abordnung, bestehend aus Ortsvorsteher Hermann Seeker, Heimatvereinsvorsitzendem Bernhard Wietelmann sowie Wilhelm Helmerking, Hans Junchen, Martin Dieker und Torsten Kuhlmann, nach ihrer Rückkehr eine kurze Bilanz.

Die Pr. Ströher selbst konnten keinen Sonderpreis einheimsen, hatten sie sich doch getreu dem Motto des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ auf wegweisende Dorfentwicklungskonzepte der nächsten Jahre konzentriert. Daher machte sich bereits im September nach der Bekanntgabe der Ergebnisse in der Dorfbevölkerung ein wenig Unverständnis breit. Eine schriftliche Auswertung der Bereisung wird die Bewertung jedoch bald transparenter machen.

„Die Pr. Ströher haben alles richtig gemacht“, unterstrich Bürgermeister Bernd Hachmann, der die Abordnung nach Meschede begleitete, dass die zukunftsorientierte Richtung, die die Dorfgemeinschaft eingeschlagen habe, das Dorf langfristig nach vorne bringe. Ebenso sahen es die Vertreter des Dorfes. „Unser Dorf ist mit Silber ausgezeichnet worden, das ist unter den mehr als 1 000 teilnehmenden Dörfern schon eine hohe Anerkennung“, wusste Bernhard Wietelmann die Ehrung zu schätzen.

„Wir können mit vielen zukunftsträchtigen Dorfentwicklungsmaßnahmen aufwarten, von denen ein Teil bereits umgesetzt ist, beispielsweise der Auemarkt“, so auch Werbegemeinschaftsvorsitzender Hans Junchen. „Nur um unser Dorf mit einer Plakette zu vergolden, werden wir den natürlichen Charme und den gewachsenen Charakter des Dorfes nicht verändern“, bestätigte Ortsvorsteher Hermann Seeker. Denn was für die Dorfgemeinschaft zähle, sei das Dorf langfristig attraktiv, fortschrittlich und liebenswert zu gestalten, „so dass es sich die Menschen hier weiterhin zu Hause fühlen“.

Da die Teilnahme am Dorfwettbewerb eine lange Tradition besitzt und die Pr. Ströher die Leistungsfähigkeit ihres Dorfes nicht zu Unrecht gerne unter Beweis stellen, werden sie auch 2011 wieder am „Vergleichskampf der Dörfer“ teilnehmen und erneut den Versuch starten, sich von der Kreis- zur Landesebene hochzuarbeiten, um vielleicht noch einmal ganz oben zu stehen. Denn 1979 gewann das nördlichste Dorf NRWs bereits einmal Bundesgold. 1975, 1977 und in diesem Jahr wurden die Bemühungen versilbert.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

So verhält sich der Renault Clio im Test

So verhält sich der Renault Clio im Test

Kommentare