Dielinger Verein „Raum für Gemeinde“ hatte maritime Sänger ins Gemeindehaus gelockt / Ausdrucksstarke Stimmen

Shantychor ließ „Landratten“ schunkeln

Solist Hans Knölker vom Shantychor SVGL sorgte mit seinen Chor-Kollegen für Stimmung im Dielinger Gemeindehaus.Fotos (2): Mühlke

Dielingen - (hm) · „Wir sind die Jungens von Grawiede“ – mit diesem stimmungsvollen Lied eröffnete der Shantychor SVGL (Segler Vereinigung Grawiede, Lembruch) das Konzert im Dielinger Gemeindehaus und stellte sich damit gleich selbst vor. Der 30-köpfige Chor nahm die Besucher mit auf eine maritime Reise vom hohen Norden bis in südliche Gefilde.

„An de Alster, an de Elbe, an de Bill“ startete der Chor, dann hieß es „Leinen los“ und mit „Immer ran an den Wind“ ging die Reise, mit Chorleiter Hans Bunte als Steuermann los über die sieben Weltmeere nach „Rio de Janeiro, ahoi, Caballero“ über „Einmal noch nach Bombay“ bis nach „Bora Bora“. Mit Musik im Blut und einer Prise Meersalz in den Adern weckten die Sänger beim Publikum die Sehnsucht nach der Ferne.

Ausdrucksstarke Männerstimmen gaben den Beiträgen ihre besondere Würze. Die Seemannskluft und das Schifferklavier durften natürlich nicht fehlen.

Zusammen mit drei Gitarren und zwei Bongo-Trommeln sowie plattdeutschen und englischen Texten entwickelten die gefühlvollen Melodien eine einschmeichelnde Eigendynamik, die unter die Haut ging. Bei „Rolling Home“ sangen die Dielinger „Landratten“ den Refrain lauthals mit, klatschten im Takt, und nach und nach setzte sich eine Zuschauerreihe nach der anderen schunkelnd in Bewegung. Mit „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ setzte der Shantychor ein weiteres Stimmungs-Hoch obendrauf. Tosender Applaus war den Hobby-Sängern garantiert.

Etliche Solisten traten aus den Reihen der Sänger hervor. Mit den klangvollen Zugaben „Friesenleed“ und „Junge komm bald wieder“ verabschiedete sich der Shantychor, nicht ohne mit dem Publikum „Ein schöner Tag“ gesungen zu haben.

Der Shantychor SVGL besteht seit etwa 20 Jahren, alle Mitglieder sind Segler und leben in den Sommermonaten am Dümmer-See in Ferienhäusern oder Wohnwagen. Die Saison der Auftritte dieser singenden Segler oder segelnden Sänger geht von April bis Oktober. In dieser Zeit treffen sie sich freitags in der Gaststätte „Diers“ in Lembruch zum Proben.

Der Verein „Raum für Gemeinde“ konnte den Shantychor für dieses Konzert im Gemeindehaus gewinnen Zuvor konnten sich die Besucher des Konzertes mit Kaffee und Torte stärken. Hans-Peter Knoll, Vorsitzender des Vereins „Raum für Gemeinde“, weist bereits auf das stimmungsvolle Konzert des „Musikvereins Holdorf“ hin. Die Musiker werden am Sonntag, 7. November, im Dielinger Gemeindehaus zu Gast sein.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen

Das Ende einer Irrfahrt: Migranten von „Ocean Viking“ in Malta angekommen

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Reload 2019: Die Bands am Freitagnachmittag

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Europa macht wegen Amazonas-Bränden Druck auf Bolsonaro

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Brokser Heiratsmarkt ist eröffnet - Bilder vom Freitag

Kommentare