Westruper Schützinnen feiern Geburtstag

Seit 40 Jahren am Gewehr

Lieselotte Becker, Ulrike Haremsa, Ingrid Hattendorf, Irmgard Holdt, Irmgard Kalwar, Helga Schumacher und Martha Wehmeyer (v.l.) haben die Damenschießgruppe vor 40 Jahren gegründet. ·

Rahden - WESTRUP · Der Schießsport war von jeher eine Männerdomaine. Das änderte sich in den 1970er-Jahren jedoch schlagartig. In vielen Vereinen zog es das weibliche Geschlecht immer häufiger an die Gewehre, und die Frauen fanden schnell Gefallen am Schießsport. So wurde auch im Schützenverein Westrup im Jahre 1971 eine Damenschießgruppe gegründet. Am Sonnabend feierte sie ihr 40-jähriges Bestehen.

Am Nachmittag startete die Geburtstagsfeier mit einem Kaffeetrinken mit den Gründungsmitgliedern Irmgard Hohlt, Irmgard Kalwar, Luise Schwarz, Helga Schumacher, Martha Wehmeyer, Liselotte Becker, Ingrid Hattendorf und Ulrike Haremsa, allen Ü-60-Damen, dem Vorstand und den Schießwarten in der Schießhalle am Freudeneck.

Die zweite Vorsitzende Diane Lahrmann begrüßte in Vertretung der erkrankten ersten Vorsitzenden Bianca Frickenschmidt die feierfrohe Gesellschaft. Ihr Dank richtete sich an alle fleißigen Helfer, alle Sponsoren und die Jungschützen, die für die Bewirtung zuständig waren.

Diane Lahrmann ließ noch einmal schöne Zeiten Revue passieren, gute Jahre, geprägt vom Zusammenhalt in der Gruppe und gedachte in einer Schweigeminute, der in diesem Jahr jung verstorbenen Schießwartin Ina Rennegarbe.

Auch der Vorsitzende Markus Meier dankte den Schützendamen für eine gute Zusammenarbeit mit den männlichen Kollegen und freute sich, dass sie alle sich den Spaß am Schießsport und dem geselligen Beisammensein oben auf die Fahnen geschrieben hätten. „Ohne die Damenschießgruppe wäre der Verein ein ganzes Stück ärmer“, so Meier.

Anekdoten aus

der Gründungszeit

Im Anschluss erzählte Gründungsmitglied Liselotte Becker noch einige Anekdoten aus der Gründungszeit, unter anderem, wie sie ganz unverhofft zur Vorsitzenden wurde. Damals habe es noch keine Vorstandswahlen gegeben, so Becker. Ihr Name habe mal in der Zeitung gestanden, und seit dem Zeitpunkt sei sie die Vorsitzende gewesen, erinnert sie sich.

Für die abendliche Party hatten die Schützendamen befreundete Vereine aus Oppendorf, Wehdem, Arrenkamp, Levern, Hollwede, Bohmterheide, Drohne und Destel – selbstverständlich mit männlicher Begleitung – eingeladen. Knapp 200 Grünröcke feierten ausgelassen. Dafür hatten die Schützinnen Salate und Bratwürstchen spendiert, die Uwe Arning und Dieter Aping auf dem Grill drehten. Neben Gerstensaft und alkoholfreien Getränken gab es an der Cocktailbar viele bunte Getränke. · hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Kommentare