Leverner feierten den Frühling mit vielen Aktivitäten im Ortskern

Seifenkistenrennen und verkaufsoffener Sonntag

Die Altmaschinen-Freunde luden (allerdings mit den Treckern) zu kleinen Spritztouren ein.

Levern - (fp) · Beim Leverner Frühlingsfest hat einmal mehr alles prima geklappt. Dazu spielte auch das gute Wetter mit. Tausende nutzten die Gelegenheit, durch Levern zu schlendern, am Nachmittag beim verkaufsoffenen Sonntag sich in den Geschäften umzusehen und natürlich auch die „Pistenraser“ zu beobachten, die mit ihren Seifenkisten die Leverner Straße langpreschten.

Begonnen hatten das Fest zum Frühlingsauftakt vor 14 Jahren. Alle zwei Jahre feiern die Leverner ihr Frühlingsfest und können viel erleben. Viele Aktionen zum Mitmachen und ein Seifenkistenrennen durch den Ortskern sowie das große gemeinsame Frühstück (wir berichteten) zogen die Besucher an. Selten erlebt der Stiftsort so viel Trubel auf den Straßen wie an diesem Tag.

Menschen strömen über die Hauptstraße, viele Stände laden zum Bummeln ein und sogar selbst gebaute Wagen rasen durch den Ort. Das Frühlingsfest in Levern bot ein volles Programm für Jung und Alt und konnte damit die Besucher begeistern. Was mit der großen Frühstückstafel und Straßenmalereien für Kinder begann, endete mit dem großen Seifenkistenrennen und einer Abschluss-Party im Festzelt.

„Das Besondere am Leverner Frühlingsfest ist das gemischte Programm von morgens bis abends, mit dem wir wirklich alle Altersklassen ansprechen können“, sagt Organisator Hartmut Kollweier vom Gewerbeverein Levern. Viele Anwohner freuten sich schon im Vorfeld auf das Fest.

Für jeden war am Sonntag was dabei. Während die Erwachsenen durch die Geschäfte bummelten oder für einen Plausch in der strahlenden Sonne am Bierzelt Halt machten, sorgte die örtliche Feuerwehr mit großen Hüpfburgen, Ponyreiten oder Spielständen für die Unterhaltung der Kinder.

Vor allem das dritte Seifenkistenrennen beim Frühlingsfest hatte es den Levernern angetan. So war Hartmut Kollweier mit dem Andrang bei den Anmeldungen bestens zufrieden und fühlte sich bestätigt. In drei Durchläufen konnten sich Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene im direkten Duell auf der rund 700 Meter langen Strecke messen.

Aber auch neben der Strecke gab es was zu erleben. So stellten die Altmaschinen-Freunde ihre historische Treckersammlung aus und nahmen Kinder mit auf Spritztour, während die Feuerwehr die Gefahr von Fettexplosionen zeigte. Zudem kamen die Handballer vom Zweitligisten TuS-N-Lübbecke für eine Autogrammstunde vorbei. Ferner lud das Gewerbe mit Ständen zum Vorbeischauen ein und bot von der Frisurberatung bis zur Garten- oder Autoschau fast alles an, was interessiert. „Für das Frühlingsfest arbeiten wirkliche alle vom Heimatverein bis zum Spielmannszug mit dem Gewerbeverein zusammen“, lobte Hartmut Kollweier.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Kommentare