Schau mit 83 Ausstellern aus ganz Deutschland in Levern / „Eine der größten im Kreisgebiet“

Rund 1000 Tiere in der Festhalle

Erfolgreiche Rassegeflügelzüchter aus dem gesamten Bundesgebiet wurden bei der Leverner Rassegeflügelschau ausgezeichnet. ·
+
Erfolgreiche Rassegeflügelzüchter aus dem gesamten Bundesgebiet wurden bei der Leverner Rassegeflügelschau ausgezeichnet. ·

Levern - „Mit rund 1000 Tieren ist diese Rassegeflügelschau eine der größten im Kreisgebiet“, freute sich Dieter Geisemeyer, Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Levern, über die Ortsschau, die der Verein am Wochenende in der Leverner Festhalle präsentierte.

Der Ortsschau mit 290 Tieren waren die Hauptsonderschauen der Amsterdamer Bärtchentümmler mit 153 Tieren und der Bremer Tümmler mit 98 Tieren, die Gruppenschauen der Elsterkröpfer mit 103 Tieren und Steigerkröpfer Gruppe Nord-West mit 171 Tieren sowie die Clubschau des RTC Wiehengebirge mit 166 Tieren angeschlossen. Bevor der erste Veranstaltungstag mit einem gemütlichen Beisammensein aller Züchter endetet, überreichte Ralf Brune von der Sparkasse Minden-Lübbecke Geisemeyer einen Spendenscheck über 500 Euro.

Die Festhalle stand im Mittelpunkt der heimischen und bundesweiten Rassegeflügelzucht.

Insgesamt stellten 77 Austeller in der Altgruppe und sechs Aussteller in der Jugendgruppe 981 Tiere aus. 29 Mal konnten die sieben Preisrichter die Bestnote vorzüglich (V) und 73 Mal die Note hervorragend (hv) vergeben.

In der Altgruppe gingen die Leverner Bänder an Karsten Steinmüller aus Barnstorf auf Deutsche Pekingente (V, 97 Punkte), Günter Damke aus Destel auf Deutsche Reichshühner, weiß-schwarz-columbia (V, 97), Sabine Culemann aus Levern auf Zwerg Welsumer, orangefarbig (hv, 96) und Lena Culemann aus Levern auf Altdeutsche Mövchen, gelbfahl (V,97).

Die Landesverbandsehrenpreise bekamen Günter Möllmann aus Vehlage auf Streicherenten, silber-wildfarbig (hv, 96) und Rolf Gardemann aus Heithöfen auf Kingtauben, blaugehämmert (hv, 96).

Die Bezirksverbandsehrenpreise erhielten Gisela Geisemeyer auf Zwerg Croad Langschan, schwarz (hv, 96) und Gerd-Wilhelm Culemann aus Levern auf Altdeutsche Mövchen, blau mit schwarzen Binden (V, 97). Anty Lehmann aus Niedermehnen sicherte sich auf Deutsche Modeneser Schietti, schwarzgescheckt (sg, 95) den Pokal der Sparkasse.

Die Allianz-Pokale von Uwe Wankelmann gingen an Friedrich Holtkamp aus Levern auf Holländische Zwerghühner, goldhalsig (hv, 96) und Dieter Geisemeyer auf Sächsische Kröpfer, rot (hv, 96). Die LVM-Pokale von Ulrich Rust erhielten Günter Damke auf Deutsche Reichshühner, weiß-schwarz columbia (hv, 96) und Wilfried Grötemeier aus Hilter auf Kupfergimtel, schwarzflügel (sg, 95).

Die Culemann-Pokale bekamen Günter Damke auf Deutsche Zwerg Reichshühner, weiß-schwarz-columbia (hv, 96) und Horst Schiebel aus Heithöfen auf Hessische Kröpfer, gelb (hv, 96).

In der Jugendgruppe gingen die Leverner Bänder an Jan Gräf aus Tonnenheide auf Zwerg Cochin, gold-weizenfarbig (V, 97), Justin Damke aus Destel auf Deutsche Zwerg Reichshühner, weiß-schwarz-columbia (hv, 96), Maren Bredebusch aus Vehlage auf Zwerg Niederrheiner, birkenfarbig (sg, 95) und Lars Culemann aus Levern auf Altdeutsche Mövchen, weiß (hv, 96).

Den Landesverbandsjugendehrenpreis erhielt die Geschwister Zietlow aus Oppenwehe auf Deutsche Modeneser Schietti, schwarz (hv, 96). Jan Bredebusch aus Vehlage sicherte sich den Bezirksverbandsjugendehrenpreis auf Zwerg Niederrheiner, gelbsperber (sg, 94).

Die Geisemeyer-Pokale bekamen Jan Gräf auf Zwerg Cochin, gold-weizenfarbig (hv, 96) und Justin Damke auf Deutsche Zwerg Reichshühner, weiß-schwarz-columbia (sg, 95).

Den Wanderpokal des RGZV Levern für die fünf besten Tiere holte sich Dieter Geisemeyer mit 479 Punkten. Den Wanderpokal auf fünf Tiere nach vorheriger Angabe gewann Lena Culemann (477 Punkte), und den Zuchtpreis auf Wassergeflügel und Hühner der Volksbank auf vier Jungtiere einer Rasse und Farbe erhielt Jan Gräf auf Zwerg Cochin, gold-weizenfarbig (282 Punkte).

Gerd-Wilhelm Culemann erhielt zudem den Leistungspreis auf sechs Tauben einer Rasse und Farbe von der Volksbank auf Altdeutsche Mövchen, blau mit schwarzem Band (571 Punkte).

Bei der Hauptsonderschau der Amsterdamer Bärtchentümmler gingen die Leverner Bänder an Klaus Alder aus Wilstedt auf Amsterdamer Bärtchentümmler, schwarz (V, 97) und Wilhelm Breitwieser aus Niddatal auf Amsterdamer Bärtchentümmler, rotfahl (V, 97).

Die Sondervereinsbänder erhielten Wilhelm Breitwieser auf Amsterdamer Bärtchentümmler, gelbfahl (V, 97), Leon Müller aus Harsfeld auf Amsterdamer Bärtchentümmler, blau mit schwarzen Binden (V, 97) und Klaus Alder auf Amsterdamer Bärtchentümmler, dominant gelb (V, 97). Landesverbandsehrenpreise holten sich Hans Müller aus Estorf auf Amsterdamer Bärtchentümmler, schwarz (V, 97), Gregor Bextermüller aus Hilter auf Amsterdamer Bärtchentümmler, dominant rot und Klaus Alder auf Amsterdamer Bärtchentümmler, blau mit schwarzen Binden (V, 97). Lara Hinrichsen aus Elmenhorst holte sich auf Amsterdamer Bärtchentümmler, gelb (V, 97). Den Landesverbandsjugendehrenpreis, und den Bezirksverbandsehrenpreis erhielt Wilhelm Breitwieser auf Amsterdamer Bärtchentümmler, gelbfahl (V, 97).

Bei der Clubschau des Rassetaubenclubs Wiehengebirge bekamen Günter Holle aus Oppenwehe auf Deutsche Modeneser Schietti, blau mit schwarzen Binden (V, 97) und Dieter Stallmann aus Levern auf Portugiesische Tümmler, blau mit schwarzen Binden (hv, 96) die Rassetaubenclub-Bänder.

Die Landesverbandsehrenpreise holten sich Dieter Geisemeyer auf Brünner Kröpfer, weiß (hv, 96) und Günter Holle auf Deutsche Modeneser Schietti, rotfahl-gehämmert (hv 96).

Der Bezirksverbandsehrenpreis ging dieses Jahr an Gerd-Wilhelm Culemann auf Amsterdamer Bärtchentümmler, blau mit schwarzen Binden (hv, 96). Karl-Friedrich Wessel aus Wehdem erhielt auf italienische Mövchen, eisfarbig mit schwarzen Binden (sg, 95) den Pokal von Elke Magnus.

Bei der Sonderschau der Steigerkröpfer-Züchter gingen die Leverner Bänder an Karl-Heinz Meier aus Hemdingen auf Steigerkröpfer, schwarz (V, 97), Henk Sandmann aus Musselkanaal auf Steigerkröpfer, isabell (hv, 96) und Patrick Ermann aus Bochum auf Steigerkröpfer, gelb (V, 97).

Die Sondervereinsehrenbänder gingen an Hans-Hermann Hollm aus Looft auf Steigerkröpfer, schwarz (hv, 96), Joachim Köchermann aus Scharzfeld auf Steigerkröpfer, rot (V, 97) und Helmut Heitmann aus Einbeck auf Steigerkröpfer, gelb (hv, 96). Die Landesverbandsehrenpreise räumten Karl-Heinz Meier auf Steigerkröpfer, schwarz (hv, 96) und Werner Ermann aus Bochum auf Steigerkröpfer, blaugehämmert (V, 97) ab.

Bei der Hauptsonderschau der Bremer Tümmler bekam Wolfgang Reibert aus Limeshain auf Bremer Tümmler, weißschlag schwarz (V 97) das Leverner Band.

Die Sondervereinsehrenbänder erhielten Gerd-Wilhelm Culemann auf Bremer Tümmler, weiß (V, 97) und Gregor Bextermöller auf Bremer Tümmler, weißschlag braun (V, 97).

Gerd-Wilhelm Culemann bekam auf Bremer Tümmler, weiß (V, 97) den Landesverbandsehrenpreis, und den Bezirksverbandsehrenpreis erhielt Thorsten Happke aus Oberbauerschaft auf Bremer Tümmler, schwarzgescheckt (hv, 96).

Bei der Sonderschau der Elsterkröpfer-Züchter gewann Günter Freese aus Bünde-Holsen auf Elsterkröpfer, blau (V, 97) das Leverner Band und den Landesverbandsehrenpreis (hv, 96). Sondervereinsehrenbänder gingen an Hans-Hermann Lefers aus Blender auf Elsterkröpfer, rot (V, 97), Gerhard Waldeyer aus Kirchlengern auf Elsterkröpfer, gelb (V, 97) und Egon Dopmann aus Neustadt auf Elsterkröpfer, rofahl (V, 97).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Meistgelesene Artikel

Kommentare