18-jährige Frauen dominierten den Einzelwettbewerb

Rettungsschwimmer spitze in Baunatal

Erfolgreich in Baunatal (oben, v. l.): Felix Lieving, Patrick Rammlau und Gabriel Kubel. Mitte: Jana Osterbrock, Melanie Redeker, Sara Daehn und Nadja Radicke. Vorn: Sebastian Lederer, Hendrik Kersten, Benjamin John und Jan Schmidt.

Rahden - · Zahlreiche Schwimmer der Rahdener DLRG haben kürzlich Spitzenergebnisse beim 13. Bauna-Eder-Pokalwettbewerb erzielt. Zu den mehr als 400 Teilnehmern des von der DLRG Baunatal ausgerichteten Wettkampfs gehörten Rettungsschwimmer aus ganz Deutschland, die sich im Einzel- und Mannschaftswettbewerb miteinander maßen.

Bei den Mannschaftswettkämpfen, zu deren Disziplinen unter anderem das Hindernisschwimmen, das Retten einer Puppe oder Flossenschwimmen zählten, zeigten insbesondere die Schwimmerinnen der Alterklasse 18 hervorragende Leistungen: Sara Daehn, Carolin Eggert, Kristin Loew, Jana Osterbrock und Melanie Redeker erzielten den 2. Platz in ihrer Altersklasse und mussten sich dabei den Siegerinnen lediglich haarscharf geschlagen geben. Der Unterschied zu den Gewinnerinnen aus Langenberg betrug 0,7 Prozent der Gesamtpunktzahl.

In der offenen Altersklasse männlich erzielten Benjamin John, Jan Schmidt, Hendrik Kersten und Sebastian Lederer einen ebenfalls starken 8. Platz. Felix Lieving, Gabriel Kubel und Patrick Rammlau erschwommen sich mit nur drei Schwimmern den 11. Platz in der Altersklasse 16 männlich.

Auch im Einzelwettbewerb zeigten die Rahdener Rettungsschwimmer großartige Leistungen in dem mit 373 Schwimmern aus 39 Vereinen der ganzen Bundesrepublik gut besuchten Wettkampf. In der Altersklasse 16 männlich erzielte Felix Lieving den 23. Platz, Gabriel Kubel den 34. sowie Patrick Rammlau den 35. Platz.

Die Altersklasse 18 weiblich wurde im Einzelwettbewerb von den Rahdener Schwimmerinnnen geradezu dominiert: Kristin Loew gewann die Wertung souverän für die Ortsgruppe, Jana Osterbrock erzielte einen ebenfalls formidablen 4. Platz. Den 6. Platz erkämpfte sich Melanie Redeker knapp vor ihrer Teamkollegin Carolin Eggert auf Platz 7 und vor Sara Daehn auf dem 12. Platz.

In der offenen Altersklasse weiblich belegte Nadja Radicke einen guten 6. Platz. In der AK offen männlich kam Benjamin John auf Platz 13 Platz und verwies seinen Teamkollegen Sebastian Lederer auf den 14. Platz. Hendrik Kersten schwamm noch auf Platz 24.

Ingesamt waren die Rahdener angesichts der hervorragenden Leistungen äußerst zufrieden mit dem Wettkampfwochenende. In der Gesamtwertung aller 38 Vereine erzielten sie in der Mannschaftswertung einen 12. Platz und im Einzelwettbewerb sogar einen eindrucksvollen 7. Platz.

Sebastian Lederer zeigte sich als Trainer angesichts dieses imposanten Jahresabschlusses hocherfreut und gibt sich zuversichtlich, dass auch im nächsten Jahr an den diesjährigen Erfolg angeknüpft werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Schwarzwein und georgische Snickers

Schwarzwein und georgische Snickers

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Supertanker mit iranischem Öl verlässt Gibraltar

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Spanien bietet "Open Arms" Balearen als sicheren Hafen an

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Dutzende Verletzte bei schweren Unwettern über Deutschland

Kommentare