Winfried Hedrich präsentiert seinen neuen Bildband in der Stadtsparkasse

Bilder sagen mehr als Worte

+
Winfried Hedrich (Mitte) zeigt und erklärt Hartmut Jork (l.) und Dr. Bert Honsel bei der Vorstellung seines neuesten Werkes den Bildband „Rahden in alten Fotografien“.

Rahden - Auf eine fotografische Zeitreise begaben sich die Besucher der Stadtsparkasse am Dienstagabend. Winfried Hedrich stellte dort seinen neuen historischen Bildband „Rahden in alten Fotografien“ vor und nahm sich viel Zeit, um in der Kundenhallen Fragen zu beantworten und Bücher zu signieren.

Rund 160 Bilder aus vergangenen Tagen, alle aus der Zeit zwischen 1900 und 1980, zeigen die Kernstadt Rahden und ihre Ortschaften und spiegeln damit das Leben der Vorfahren wieder. Eine Besonderheit des Buches: Ein großer Teil der Bilder stammt aus Privatbesitzen und wurde bislang noch nie veröffentlicht. Auch deshalb war das Interesse an der Buchvorstellung vermutlich so groß.

Rahdens Bürgermeister Dr. Bert Honsel und sein Vorgänger Bernd Hachmann waren ebenfalls in die Stadtsparkasse gekommen, um das Wirken des heimischen Fotografen zu würdigen. Auch Heimatfreunde aus Rahden und Espelkamp wollten es sich nicht entgehen lassen, das neue Buch zu betrachten. Für den musikalischen Part des Abends sorgten Schüler der Rockband des Rahdener Gymnasiums.

Etwa ein Jahr sei es her, als Hedrich das Buch „Rahden im Wandel der Zeit“ vorgestellt habe, erinnerte sich Stadtsparkassen-Direktor Hartmut Jork. In diesem ersten Rahden-Buch werden aktuelle Aufnahmen den historischen Fotografien gegenüber gestellt. Im Scherz sei damals bei der Vorstellung gesagt worden, dass Hedrich doch ein zweites Buch machen könne. Unerwartet schnell sei das nun der Fall, so Jork.

Bürgermeister Honsel verzichtete auf ein geschrieben Worte. Er sei so begeistert von Hedrich und dem neuen Buch, da brauche er kein Manuskript. Im Zuge des Wahlkampfes sei er an rund 2000 Haustüren gewesen, auch bei Hedrichs. Viele Geschichten habe er dabei gehört, erinnerte sich der Bürgermeister. Winfried Hedrich sei „über die Jahre ein leidenschaftlicher Rahdener geworden“, findet er.

Das Buch sei wie ein Gedächtnis. „Hier war mal ein wunderschönes Hotel“, erinnerte Honsel daran, dass das auf einigen Aufnahmen im Buch zu sehende Zentral-Hotel dort stand, wo heute die Hauptstelle der Stadtsparkasse an der Gerichtsstraße steht. Leider, so der Bürgermeister, seien früher viele Bauten abgerissen worden – wohl etwas voreilig.

Markus Holzhauer vom Erfurter Sutton-Verlag, in dem „Rahden in alten Ansichten“ erschienen ist, sprach von einem „öffentlichen Fotoalbum“ für die Stadt Rahden. An der Volksweisheit, dass ein Bild mehr als 1000 Worte sage, sei etwas dran. Den Wandel des Stadtbildes sehe man auf Fotos direkt. Auch das Lebensumfeld der Menschen werde deutlich.

„Neben Gebäuden und Straßenzügen sollen die Menschen nicht zu kurz kommen“, merkte Holzhauer an. Auch ihren Arbeitsalltag und ihr Umfeld wolle man zeigen. „Das ist das Salz in der Suppe.“ Notwendig sei auch ein roter Faden. So müsse man wissen, wann ein Foto entstanden sei, was und wen es zeige. Diese Recherche erfordere viel Zeit, betonte Markus Holzhauer.

Winfried Hedrich freute sich über die gelungene Buchpräsentation. Es sei eine schöne Veranstaltung, meinte er und hofft, dass sich das 128 Seiten starke Werk gut verkauft.

Im Obergeschoss der Stadtsparkasse sind während der Öffnungszeiten einige historische Aufnahmen ausgestellt, die auch im Buch zu sehen sind. Die Ausstellung ist bis zum Jahresende zu sehen.

DK

Mehr zum Thema:

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare