FEG will Gemeindezentrum in Varl bis Mitte 2016 fertig stellen

„Es läuft rund“

+
Artur Pfeif (r.) , Vorsitzender der FEG, und Vereinsmitglied Lukas Janzen helfen beim Bau des Gemeindezentrums mit. Auf dem Bild stehen sie auf der Empore im zweiten Geschoss – von dort kann man in den Gemeindesaal blicken. Über einem Taufbecken stehen dort die Worte „Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung“.

Varl - Von Katharina Schmidt. Die Innenwände des neuen Gemeindezentrums der Freien evangelischen Gemeinde Rahden (FEG) im Varler Ortskern sind noch aus rohen Ziegeln, in den Ecken liegen Baumaterialien und Licht ist nur sporadisch vorhanden – trotzdem lässt sich schon erahnen, wie es in dem Gebäude bald aussehen wird. Bis Mitte des kommenden Jahres könnte der Treffpunkt zum Beten, Sprechen und Feiern fertig sein, schätzt FEG-Vorsitzender Artur Pfeif bei einem Gang über die Baustelle.

Über ein Foyer erreichen Gemeindemitglieder und Gäste künftig das Herz des Gebäudes, einen großen Saal. Dort sollen laut Pfeif bei Gottesdiensten oder Feiern 200 bis 300 Personen Platz finden. Außerdem ist eine Bühne mit integriertem Taufbecken angedacht, das je nach Bedarf auf- und zugedeckt werden kann. Das Becken steht bereits.

Auf der noch unverputzten Wand darüber stehen die Worte über die Frucht des Geistes: „Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung“ aus dem Brief des Apostels Paulus an die Galater. „Diese Worte sind sehr wichtig für die Arbeit auf dem Bau“, so Pfeif. Dem Vorsitzenden zufolge errichten die mehr als 70 Mitglieder des 2012 gegründeten Vereins das Zentrum zu 95 Prozent in Eigenleistung. Fast alle würden mit anpacken.

Im Erdgeschoss bauen die FEG-Mitglieder neben dem Saal eine Küche. Eine Etage weiter oben sollen Toiletten, eine Empore und mehrere Räume, zum Beispiel für die Kinder- und Jugendarbeit, Platz finden. Momentan zählt der Verein etwa 20 Jugendliche. Ebenso viele Kinder beteiligen sich an den Aktivitäten der FEG, offizielles Mitglied können sie allerdings erst ab 14 Jahren werden.

Ein weitere größerer Jugendraum befindet sich laut den derzeitigen Planungen in der dritten Etage. Pfeif kann sich in dem Raum auch gut Weihnachts- oder Geburtstagsfeiern vorstellen. Wenn die Finanzen es zulassen, könne dort zudem eine zweite Küche eingebaut werden. Der Neubau werde auf reiner Spendenbasis finanziert, so Pfeif.

Ziel ist laut dem Vorsitzenden, innerhalb der kommenden drei Wochen die Außenarbeiten abzuschließen. Danach könne man sich auf den Innenausbau konzentrieren, zum Beispiel die Anbringung des Innenputzes vorbereiten oder die Elektrik installieren.

Bis die Gottesdienste in dem Neubau gefeiert werden können, trifft sich die Gemeinde dazu meistens im Rahdener Bahnhof. „Dabei kommen im Schnitt 70 bis 80 Personen zusammen“, sagt Pfeif. Kleinere Runden würden sich bereits in dem sanierten Nebengebäude des Neubaus treffen.

Insgesamt ist in Varl eine Fläche von 701 Quadratmetern bebaut, die Nutzfläche beträgt 951 Quadratmeter. Es sei schon ein „Koloss, der hier entsteht“, gibt Pfeif zu. Der Verein sei sehr dankbar für die gute Aufnahme in Varl. Der Kontakt zu den Nachbarn sei bisher „rundum positiv“ verlaufen, so sein Eindruck.

Ähnlich gut sieht er den Verlauf der Bauarbeiten bislang. „Es läuft rund“, fasst Pfeif zusammen. „Gott sei Dank“ habe es noch keine nennenswerten Probleme gegeben. Dafür dankt er nicht nur den Mitgliedern der freien evangelischen Gemeinde: Gott habe dem Bau seinen Segen geschenkt, ist er überzeugt.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare