Wilfried Tempelmeier gibt Vorsitz ab

Wolfgang Hesse steht jetzt der Stiftung vor

+
Beiratsvorsitzender Bernd Hachmann (vorne r.) dankt Wilfried Tempelmeier (l.) für die langjährige Zusammenarbeit in der Stiftung der Stadtsparkasse Rahden. Zum neuen Amt nach dem Vorstandswechsel gratulierte auch Vorstandsmitglied Klaus Kienemann (hinten l.) Wolfgang Hesse.

Rahden - Wilfried Tempelmeier war mehr als zehn Jahre lang Vorstandsvorsitzender der Stiftung „Standort: hier“ der Stadtsparkasse Rahden. Die interessanten und vielfältigen Aufgaben haben ihm viel Spaß bereitet, heißt es jetzt in einer Pressemitteilung des Geldinstituts, in dem über einen Wechsel berichtet wird. Denn nun gibt Tempelmeier den „Staffelstab“ an Wolfgang Hesse weiter.

Im Rahmen der jüngsten Beiratssitzung der Sparkassen-Stiftung dankte der Vorsitzende des Stiftungsbeirates, Bürgermeister Bernd Hachmann, Tempelmeier für dessen langjährige, engagierte, ehrenamtliche Tätigkeit für die Stiftung.

In den zehn Jahren Vorstandstätigkeit hatte die Stiftung rund 515000 Euro als Fördermittel im Stadtgebiet Rahden für mehr als 240 Projekte zur Verfügung gestellt.

Als Nachfolger für Wilfried Tempelmeier stimmte die Versammlung für Wolfgang Hesse als neuen Vorstandsvorsitzenden. Die Mitglieder der Stiftung „Standort: hier“ der Stadtsparkasse Rahden freut sich mit Hesse auf seine neuen Aufgaben und hofft auf weitere erfolgreiche Projekte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Hochwasser-Einsätze in vielen Gegenden

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Kommentare