Weihnachtsmann besucht Pr. Ströhen

Freude aufs Fest

+
Sehnsüchtig erwartet: Der Weihnachtsmann hielt mit seinen Engeln Carla und Jana samt Rickscha Einzug.

Pr. Ströhen - Wie viele Weihnachtsmärkte litt auch der rund um das Gasthaus Buschendorf in Pr. Ströhen am Sonntag unter der ungemütlichen Witterung. Doch jene, die sich dennoch ins Freie trauten, kamen mit Adventausstellung und Kaffeetafel, Budenzauber und Posaunenklängen und nicht zuletzt dem Weihnachtsmann und seinen Engeln auf ihre Kosten. Neben der Dorfbevölkerung sah man viele unbekannte Gesichter, die trotz des Wetters auf „Weihnachtsmarkttour“ unterwegs waren.

Nach dem Familiengottesdienst füllte sich der Markt mitten im Ort langsam mit Leben. Bei Kaffee und Kuchen wurde im Saal munter geklönt und in der Ausstellung gestöbert. Handgefertigte Krippen, dekorativer Weihnachtsschmuck, Edelsteine, Kulturtaschen und Puppenkleidung, Naturprodukte, Schmuck sowie Schals und Socken waren nur einige Dinge, die zum Kauf lockten. Die Schüler der Klasse 6d des Rahdener Gymnasiums waren mit dabei und boten selbstgebastelte Deko an. Der Erlös kommt dem Kambodscha-Hilfsprojekt zu Gute.

Der Elternrat des Kindergartens hielt zudem Weihnachtsbasteleien bereit, die die Kinder gefertigt hatten. Musikalisch verbreiteten Mitglieder des Wagenfelder Gospelchores „Gospeltrain“, des „Zeitlos“-Ensembles aus Ströhen und der Gitarrenkreis – alle unter Leitung von Claudia Kienz – Vorfreude auf das Fest.

Den ganzen Nachmittag herrschte ein Kommen und Gehen, verbunden mit dem Wunsch, trotz „Schietwetters“ wenigsten ein paar gesellige Stunden zu verbringen. Das Stockbrotbacken mit den Mitgliedern des Fördervereins für Kindergarten und Grundschule war für die jungen Marktbesucher wieder ein Highlight. Zudem sorgte Luftballonkünstlerin Ute Göllner mit ihren Ballonfiguren bei den Kindern für Kurzweil.

Der nasskalten Witterung wurde auf dem Außengelände mit geräuchertem Fisch, Herzhaftem sowie wärmenden Getränken einiges entgegengesetzt. Der Stand der Pr. Ströher Pickert-Manufaktur, die ausschließlich auf dem Pr. Ströher Weihnachtsmarkt diese Spezialität anbietet, war wieder dicht umlagert.

Vom Turm und auf dem Gasthausgelände geleitete der Posaunenchor die Weihnachtsmarktbesucher in die Adventszeit. Und dann war die Zeit des Wartens plötzlich vorbei, als der Weihnachtsmann, von seinen beiden Engeln begleitet, mit einer Rikscha Einzug hielt. Bei der Verteilung der süßen Leckereien hatten er und seine Helferinnen Carla Gardemann und Jana Schlottmann angesichts des großen Andrangs wieder alle Hände voll zu tun.

„Für dieses Nasskalte ist der Markt doch noch gut besucht“, zeigte sich Organisatorin Nadja Buschendorf mit dem Verlauf des Nachmittags zufrieden, der zur Einstimmung auf Weihnachten einen gehörigen Beitrag leistete, eigentlich jedoch wieder viel zu schnell vorbei war.

Art

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennington beim Hurricane

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kommentare