Mini-Matheprojekt kommt gut an

Vorgeschmack auf den Schulstart

+
Manuel, Mirja, Bosse, Josie und Simon hatten beim Ordnen von Bildern viel Spaß.

Pr. Ströhen - Einen lebendigen Vorgeschmack auf das, was sie nach ihrem Schulstart im August erwartet, erhielten jetzt 16 Vorschüler an der evangelischen Grundschule Pr. Ströhen. Mit dem Mini-Matheprojekt gab es mathematisch-spielerisch einiges zu entdecken.

Mit den jetzigen Erstklässlern als Paten an ihrer Seite ging es nach einem gemeinsamen Frühstück im Feierraum ab in die Turnhalle, wo eine Bewegungslandschaft zur Parcoursgliederung und zur Überbrückung von Wartezeiten ebenso lockte wie acht Stationen, an denen das Thema „Raum und Form“ erforscht wurde. Figuren legen, Farbwechselspiel, Fehlersuche, Begriffsdiagramme und Biegeübungen mit Plüschdraht zogen die Vorschüler ebenso in den Bann wie Münzen umlegen und das Ordnen von Bildern zu einer kompletten Geschichte.

Für die Betreuung der Spielstationen waren die Viertklässler mit ins Boot geholt worden, die den „Erstis“ und den jungen Gästen auf die Sprünge halfen, wenn eine Aufgabe dann doch ein wenig schwer erschien.

Urkunden für erfolgreiche Projektteilnehmer

Stempel um Stempel bereicherte schließlich die Laufzettel, mit denen die Kids unterwegs waren. „Es war toll“, waren sich die Mädchen und Jungen am Ende des Vormittags einig, als sie als Erinnerung zudem eine Urkunde ausgehändigt bekamen.

Nele, Lenja und Hannah griffen Vorschülerin Muriel bei den Biegefiguren unter die Arme.

„So knüpfen die Vorschüler erste Kontakte zu ihren zukünftigen Schulkameraden. Das hilft, Ängste vor dem neuen Lebensabschnitt gar nicht erst aufkommen zu lassen“, erläuterte Elke Bödeker, Erzieherin im Pr. Ströher Kindergarten, die seinerzeit das Projekt mitentwickelt hatte, den Hintergrund der Aktion. „Und für die Viertklässler als ‚die Großen’ ist es eine schöne Erinnerung an ihre eigene Vorschulzeit. Denn sie merken, was sie alles seitdem gelernt haben.“

Neben den elf Mädchen und Jungen aus der örtlichen Kindertageseinrichtung waren auch fünf Kinder aus dem Umland bei dem Projekt dabei, die nach den Sommerferien die Grundschule im Nordpunktdorf besuchen werden. Mit Svenja Sölter lernten die Vorschüler zugleich ihre zukünftige Klassenlehrerin kennen.

Art

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Kommentare