Ferienaktionen des SV Pr. Ströhen

Vielfalt steht an erster Stelle

Per Kanu ging es von Lembruch nach Diepholz. Nasswerden war da quasi Pflicht.

Pr.  Ströhen - Spiel, Sport, Spaß, handwerkliches Geschick und spannendes Wissen. Auch in den zurückliegenden Sommerferien hatte der SSV Pr. Ströhen seine Kids zum abwechslungsreichen Ferienspaß eingeladen. Vielfältigkeit stand dabei bei den vier Angeboten an oberster Stelle.

Los ging es mit einer Kanutour auf dem Dümmer. In Lembruch angekommen, erhielten die Teilnehmer eine ausführliche Einweisung von ihrem Guide. Dann ging es endlich los in Richtung Diepholz. Nach kleinen Schwierigkeiten am Anfang kamen alle Kanus in Schwung. Auf halber Strecke wurde ein Picknick veranstaltet. Da Nasswerden quasi Pflicht war, hatten nicht erst bei ihrer Ankunft in Diepholz alle großen und kleinen Kanuten Spaß.

Auch das nächste Angebot, eine Fahrradtour zum Tierpark nach Hann. Ströhen, wurde gut angenommen. Die kleinen Tierbabys ließen die Herzen der Kinder höher schlagen. Nur das Wetter ordnete beim Rundgang immer wieder eine Zwangspause in den Ställen an. Auch der Besuch der Tiershow und des Spielplatzes sorgte bei den Jüngsten für Begeisterung.

In der „Wissenswerkstatt“ in Diepholz erweiterten die Kinder ihr Wissen über Stromkreisläufe und Wärme. - Fotos: Schubert

Kluge Köpfe am Werk waren bei einem weiteren Angebot, als die Teilnehmer der „Wissenswerkstatt“ in Diepholz einen Besuch abstatteten. Dort wurden motorisierte Putzmäuse und Kerzendampfer gebaut. Die Kinder konnten ihr handwerkliches Geschick beweisen und ihr Wissen über Stromkreisläufe und Wärme erweitern.

Handwerkliches Geschick war auch bei der letzten Veranstaltung der Ferienspielaktion gefragt. Hier nähten die Kinder Taschen oder auch Handytaschen und stellten Nagelbilder her. Mit viel Fantasie waren alle dabei. Zwischendurch wurde Eis selbst hergestellt und natürlich noch viel lieber verzehrt.

Alles in allem eine runde Sache, finden die Betreuer des SSV abschließend und bedanken sich dafür auch bei den Eltern für deren Unterstützung. Den Ferienspaß organisiert und betreut hatten Martina Borcherding, Nina Borcherding, Jenny Katt, Katja Grote, Angelica Langhorst, Sabrina Speckmann, Eyleen Buchholz, Nele Lohmeier und Birgit Hadeler. 

Art

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger nach Motorradunfall schwer verletzt

17-Jähriger nach Motorradunfall schwer verletzt

Kommentare