TuSpo Rahden blickt auf sportlich erfolgreiches Jahr zurück

Bewegender Verein

+
Viele langgediente Aktive wurden geehrt, darunter Helga Bergmann (6.v.r.), die seit 30 Jahren die Turngruppe leitet, und Günter Seidel (5.v.r.), seit 30 Jahren Leiter der Leichtathletikabteilung.

Rahden - Sie haben viele kleine und große, junge und alte Rahdener bewegt. Helga Bergmann und Günter Seidel gehören seit 40 Jahren und mehr dem TuSpo Rahden an. Sie leitet seit 30 Jahren Turngruppen, er leitet seit 30 Jahren die Leichtathletik-Abteilung des Vereins, hat mehrere Westfalen- und Ostwestfalen- und unzählige Kreismeister trainiert und geformt. Am Montagabend erhielten die beiden verdienten TuSpo-Mitglieder während der Jahreshauptversammlung unter Standing Ovations eine besondere Ehrung des Vereins.

In Abwesenheit des erkrankten Vorsitzenden Helmut Kummer leitete Geschäftsführer Ralf Treichel die Versammlung. In seinem Jahresbericht stellte er die Höhepunkte des vergangenen Jahres heraus wie die Tanz-Show „Love story“ des Freestyle Dance Clubs (FDC). Der Andrang war so groß, dass gleich zwei Vorstellungen gegeben wurden. In diesem Jahr wird der FDC das Musical „Cinderella“ am 30. April der Aula des Gymnasiums aufführen. Wieder sind zwei Shows geplant.

Die Selbstverteidigungs-Abteilung feierte 2015 ihren 25. Geburtstag, und die Fußballer konnten gleich zwei Aufstiege, die Erste in die Kreisliga A und die zweite in die Kreisliga B, feiern sowie einige Erfolge der Nachwuchsteams vermelden. Ein großes Event war auch die Veranstaltung der NRW-Street-Ball-Tour in Rahden. An dem gemeinsam vom Kreis- und Stadtsportverband, den Baskets 96 und der TuSpo-Basketball-Abteilung organisierten Turnier nahmen 65 Mannschaften teil. „Das war für Rahden Rekord“, freute sich der zweite Vorsitzende Heiko Obermann.

Den größten sportlichen Erfolg aber verzeichnete die U17 der jüngsten Abteilung des Vereins. Der Floorball-Nachwuchs wurde Meister der Regionalliga Nordwest (Bremen, Hamburg und Niedersachsen) und errang bei den Deutschen Meisterschaften den vierten Platz. Steven Schweiger wurde sogar in die U17-Nationalmannschaft berufen.

Nach den Kurzberichten aus den zehn Abteilungen und des Vorstandes standen Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder auf der Tagesordnung. Für 15-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten die Ehrennadel in Bronze: Kevin Ulitzka, Sylke Wickenkamp, Eugene Oedekoven, Martyn van Krevel, Justin Schreiner, Jannika Schreiner, Axel Radeloff, Lukas Radeloff, Till-Christian Riechmann, Frederike Riechmann, Carolin Schmidt, Dean Steve Stelmaszyk, Stefan Koop, Karina Kaufmann, Thomas Finken, Jacqueline Müller, Daniela van Krevel, Anneke van Krevel, Daniel Dickschat, Mark Alapatt, Felix Kleedörfer, Anna Sabrina Heim, Tim Kaufmann, Lena Kaufmann, Lea Goldstein, Martina Goldstein, Frederike Metzen, Vanessa Schmidt, Eilert Gresbrand, Volkar Budde, Hans-Joachim Heits, Heidelies Rose und Ilka Kaufmann.

Die Ehrennadel in Silber für 25-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Hartmut Bräger, Christian Spönemann, Ingrid Kameier, Ella Sill, Birgit Eul, Florian Martlage und Christian-Lucas Bollhorst.

Die Ehrennadel in Gold für 49-jährige Vereinszugehörigkeit bekamen Irmgard Schlottmann, Edith Wude, Edith Hartmann und Günter Seidel.

Bei den Vorstandwahlen wurden der zweite Vorsitzende Heiko Obermann, der zweite Geschäftsführer Frank Wickenkamp, die zweite Kassenwartin Maria Hiraldo, der zweite Sozialwart Friedhelm Lappe, Umweltbeauftragter Dietrich Bohnhorst, der Ältestenrat mit Walter Gelbe, Ingrid John, Friedhelm Lappe und Günter Seidel sowie die Abteilungsleiter bestätigt.

Zum guten Schluss wurde auf den Trainer- und Betreuer-Ausflug am 19. August zum Wasserski-Anlage am Alfsee hingewiesen. Zudem stellte Dietrich Bohnhorst verschiedene von Schülern des Gymnasiums entwickelte Entwürfe vor, um den Container auf dem Sportgelände optisch besser zu gestalten. Die Mitglieder stimmten anschließend ab.

KF

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Kommentare