Team „Specker Straße und Freunde“ siegt beim Kleinendorfer Familienboßeln / 103 Teilnehmer in elf Mannschaften

Guter Wurfarm und logisches Denken gefragt

+
Das Team „Specker Straße und Freunde“ nahm beim Kleinendorfer Familienboßeln die Siegtrophäe in Empfang. Auf Platz zwei kam „Falcon“, auf Platz drei das „Backteam“.

Rahden - Das einst vom Kleinendorfer Heimatverein initiierte Familienboßeln hat sich über die Jahre zu einer beliebten Tradition entwickelt, die längst nicht nur die Mitglieder des Vereins und ihre Angehörigen pflegen. Alle Familien aus Kleinendorf und Umgebung sind eingeladen. Seit etwa 15 Jahren dabei sind die „Steller Insulaner“, die am vergangenen Sonntag für die Organisation verantwortlich waren.

Bei der 29. Auflage traten 103 Teilnehmer in elf Teams gegeneinander an. Der freundschaftliche Wettkampf ist dabei zwar immer das Salz in der Suppe, eigentlich geht es aber um die Geselligkeit und den Spaß. Letzterer kam vor allem bei den praktischen Aufgaben, die die Boßler unterwegs zu bewältigen hatten, nicht zu kurz. Außerdem mussten 18 Fragen beantwortet werden, bei denen einen Suche im weltweiten Netz allerdings keine Hilfe brachte. Weil inzwischen fast jeder Antworten auf Wissensfragen ergooglen könne, habe man speziell Fragen ausgesucht, bei denen logisches Denken und ein gutes Maß beim Schätzen gefragt seien, erklären Mitorganisatoren Martin Erdmann und Detlef Engel. So mussten beispielsweise das Gewicht eines Holzklotzes oder die Zahl der Eicheln in einem Behälter geschätzt werden. Manchmal waren die Organisatoren auch etwas gemein, etwa bei der Frage, wie viele Buchen in einer bestimmten Allee standen. Dort wachsen nämlich nur Linden.

Die 7,2 Kilometer lange Route führte dieses Mal über Nebenwege in Kleinendorf und Varl. In der Schießhalle des Schützenvereins Varl wurde gegen Mittag eine Kartoffelsuppe gereicht. „Die Vereine unterstützen sich gegenseitig“, dankte Martin Erdmann als einer der Steller Organisatoren den Varlern für ihre Gastfreundschaft. Am Nachmittag gab‘s Kaffee und Kuchen, am Abend in der Kleinendorfer Schützenhalle Gegrilltes. Hier wurde auch das Geheimnis um das siegreiche Team gelüftet. Die „Specker Straße und Freunde“ hatten beim Werfen der Kugel und den 18 Fragen insgesamt am besten abgeschnitten. Auf Platz zwei kam das Team „Falcon“ vor dem „Backteam“, das regelmäßig für leckeren Kuchen an Schlumps Backs sorgt.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Kommentare