Pr. Ströher Sozialverband ehrt bei Jahreshauptversammlung zahlreiche Mitglieder / Vortrag über Patientenverfügung und Vollmachten

Unvermindert stark – auch der Zusammenhalt

+
Für langjährige Verbandszugehörigkeit und ehrenamtliche Tätigkeit wurden beim Pr. Ströher Sozialverband erneut viele Mitglieder vom Vorsitzenden Hartmut Horstmann (hinten Mitte) ausgezeichnet. Ralf Greimann (2.v.l.) wurde zum neuen Blockwart gewählt.

Pr. Ströhen - „Alles im grünen Bereich.“ So kurz und knapp kommentierte Hartmut Horstmann das zurückliegende Jahr des Pr. Ströher Sozialverbandes bei der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im Gasthaus Bergmann. Verständlich, denn sinkende Mitgliederzahlen sind in dem Dorf an der Landesgrenze derzeit noch ein Fremdwort.

22 neue Mitglieder stießen 2015 zum Sozialverband hinzu. Dem standen drei Austritte und 15 Sterbefälle gegenüber. Mit 458 Mitgliedern ist der Verband einer der größten Ortsverbände im Lübbecker Land. Auch der Kreisvorsitzende Dr. Günter Hartmann, der in einem Kurzreferat über das Thema „Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung“ informierte, lobte den Zusammenhalt des Ortsverbands. Der Geselligkeitspflege wird auch 2016 gebührend Rechnung getragen – das zeigt der Ausblick auf das erste Halbjahr. Beim gemütlichen Abend am 18. Februar im Gasthaus Buschendorf garantiert nach gemeinsamem Essen die „Vorpremiere“ der örtlichen Laienspielschar amüsante Stunden. Ebenfalls bei Buschendorf findet am 15. März das Pickertessen statt. Anmeldungen für beide Veranstaltungen nehmen die Blockwarte oder der Vorstand entgegen (neue Kostenregelung beachten). Die große Mehr-Tages-Fahrt führt vom 22. bis 27. Mai in den Thüringer Wald.

Mit der Wahl eines neuen Kassenprüfers, aus der Hermann Tinnemeier als Nachfolger für Willi Böhne hervorging, und nur einer Wahl im erweiterten Vorstand war dieser Punkt der Tagesordnung schnell abgearbeitet. Wolfgang Lahrmann schied nach 14 Jahren als Blockwart freiwillig aus. Ralf Greimann wurde einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt. Als Dank für sein langjähriges Engagement überreichte Horstmann Lahrmann ein kleines Präsent.

Auch zahlreiche weitere Ehrungen standen an: Seit 40 Jahren hält Gerhard Wiegmann dem Sozialverband die Treue. Vor 25 Jahren traten Henry Dammeyer, Elfriede Dietrichs, Annemarie Fangmann, Hildegard und Karl-August Hartlage, Heinrich Klasing, Friedrich Person, Oluf Petesen, Frieda Reuter, Elfriede Schröder, Marie Seeker, Irma Spilker, Inge Thielemann, Sophie Vatthauer, Wilhelm Vatt-hauer und Wilhelm Windhorst dem Sozialverband bei. Seit zehn Jahren sind Hanna-Lore Bergmann, Marianne Dietzmann, Lisa Grote, Wilhelm Knost, Wilhelm Kummer, Monika Meyrose, Ursula Reinberger, Udo und Annette Schiwek, Angelika Schnieder und Günter Spreen dabei.

Für 25-jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Adolf Reinberger geehrt, Volker Beerhorst und Hermann Reimers für fünf Jahre ehrenamtliches Engagement.

Art

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Kommentare