SSV Pr. Ströhen organisiert Turniere für Jugendmannschaften und vergibt begehrten Dorfpokal / Tischkicker als Zusatzwettbewerb

Sportler werden beim Sportfest zu Spielfiguren

+
Genau wie beim Tischkicker waren die Spiele um den Dorfpokal sehr schnell und es fielen einige Tore.

Pr. Ströhen - Tischkicker ist bei Jung und Alt beliebt – und die Teams, die jetzt um den Dorfpokal des SSV Pr. Ströhen spielten, erlebten beim Menschenkicker die Perspektive der Spielmännchen.

„Aufgrund von Terminüberschneidungen war die Teilnahme etwas niedriger als im Vorjahr, aber wir hatten trotzdem viel Spaß“, bilanziert Maik Israel vom SSV Pr. Ströhen. Um den Dorfpokal spielten sechs Mannschaften. Am Ende errangen die Jungschützen den Sieg vor dem Team „Bargskamp“. Die Sieger setzten sich im direkten Vergleich mit einem Tor Vorsprung durch, nachdem sie bereits im ersten Spiel den entscheidenden Punkt gegen den Zweitplatzierten ausgemacht hatten. Alle Spieler der siebenköpfigen Mannschaft stellten sich gemäß ihrer Position vor einen Balken, an dem sie sich nach links und rechts bewegen konnten.

Bevor die Pr. Ströher sich im Menschenkicker maßen, trugen die Jugendmannschaften Freundschaftsspiele gegen die A- bis D-Jugend des TuS Eintracht Tonnenheide aus. „Es hat uns gefreut, dass die Tonnenheider nach der Saison nochmal die Spiele gegen unsere Jugend gemacht haben“, sagt Israel, auch wenn die Gastgeber keine der vier Partien gewinnen konnten.

Der SSV richtete zusätzlich ein Turnier für die E-, F-, und G-Jugendmannschaften aus. Am E- und F-Jugendturnier beteiligten sich die Mannschaften des FC Oppenwehe, des TuS Stemwede, der Eintracht Tonnenheide und des SSV Pr. Ströhen. Das Turnier der F-Jugend entschieden die Gastgeber mit 15 Punkten vor der Mannschaft des FC Oppenwehe für sich. Bei der E-Jugend gewann der TuS Stemwede knapp mit zwölf Punkten vor dem SSV Pr. Ströhen. Der TuS Stemwede gewann auch das Turnier der G-Jugend und setzte sich damit gegen die Mannschaften des FC Oppenwehe, des SSV Pr. Ströhen, des SV Börninghausen, des VFB Fabbenstedt und des TuS Gehlenbeck durch.

Die ersten drei Plätze erhielten einen Pokal und als Erinnerung sowie für Ihre guten Leistungen erhielten alle Spieler ein Bändchen mit dem Motto „Fussball macht Spaß“.

faw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Kommentare