Verlegung von Stolpersteinen in Rahden

1 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
2 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
3 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
4 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
5 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
6 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
7 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
8 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.

Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt. An der Gedenkfeier im Rahdener Bahnhof, zu der der Arbeitskreis "Jüdisches Leben" eingeladen hatte, nahmen neben mehr als 100 Interessierten erstmalig auch Vertriebene und deren Nachkommen teil. Anschließend erfolgte die Verlegung von 15 Steinen vor den Häusern der vertriebenen Familien. 

Das könnte Sie auch interessieren

Bremer Sixdays - Fotos vom Montag

Das Publikum der Sixdays hat am Montag bis in die Morgenstunden gefeiert. So servierte DJ Toddy wieder beliebte Hits - Musik von Helene Fischer war …
Bremer Sixdays - Fotos vom Montag

Fotostrecke: Kruse geht zu Boden - so lief das Abschlusstraining

Bremen - So langsam wird es ernst. Für die Werder-Profis stand am Freitag das Abschlusstraining vor dem Rückrunden-Auftakt bei Hannover 96 auf dem …
Fotostrecke: Kruse geht zu Boden - so lief das Abschlusstraining

Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Zum traditionellen Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof durfte Rathauschefin Käthe Dittmer-Scheele zahlreiche Vertreter der Vereine, des Rats, der …
Traditioneller Neujahrsempfang im Scheeßeler Hof

Fotostrecke: Werder zurück auf dem heimischen Trainingsplatz 

Bremen - Die Werder-Profis sind zurück aus Südafrika, doch keine Zeit zum Verschnaufen. Am Dienstagnachmittag bat Trainer Florian Kohfeldt zur ersten …
Fotostrecke: Werder zurück auf dem heimischen Trainingsplatz 

Meistgelesene Artikel

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

So überlebt ihr eure Kohlfahrt ohne Kohllateralschaden

Kommentare