Verlegung von Stolpersteinen in Rahden

1 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
2 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
3 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
4 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
5 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
6 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
7 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.
8 von 34
Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt.

Unwiderrufliche Zeichen gegen das Vergessen der schrecklichen Geschehnisse der NS-Zeit wurden am Samstag mit der zweiten Stolpersteinverlegung in Rahden gesetzt. An der Gedenkfeier im Rahdener Bahnhof, zu der der Arbeitskreis "Jüdisches Leben" eingeladen hatte, nahmen neben mehr als 100 Interessierten erstmalig auch Vertriebene und deren Nachkommen teil. Anschließend erfolgte die Verlegung von 15 Steinen vor den Häusern der vertriebenen Familien. 

Das könnte Sie auch interessieren

Gilde-Cup beim Gildefest in Wildeshausen

Am Samstag fand der Gilde-Cup im Rahmen des Gildesfestes in Wildeshausen statt.
Gilde-Cup beim Gildefest in Wildeshausen

Pfingstfrühschoppen beim WSV Verden

Der Wettergott meinte es auch in diesem Jahr wieder gut mit dem Verein Verdener Jazz- und Bluestage. Beim Jazzfrühschoppen am Pfingstmontag auf dem …
Pfingstfrühschoppen beim WSV Verden

ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

Das sechsten Mal wurde am Pfingstsonntag der Skulpturenpark des Kunstvereins ARTES auf dem Hof Otterpohl in Asendorf-Kuhlenkamp eröffnet. Eine …
ARTES-Skulpturenpark in Asendorf geöffnet

Mühlentag lockt in Stuckenborstels „gute Stube"

Sie gilt als „gute Stube" der Ortschaft. Und ist in der Region als eines der schönsten bauhistorischen Gebäude: die Wassermühle in Stuckenborstel. Am …
Mühlentag lockt in Stuckenborstels „gute Stube"