Steigende Nachfrage bei Rundgängen

Rahden in der Region bekannter machen

+
Eine Attraktion in Rahden: Vom Bahnhof der Auestadt können Touristen mit einer Draisine nach Pr. Ströhen fahren.

Rahden - Ob Draisinen-Tour, der NRW-Nordpunkt, der Museumshof oder einfach die schöne Landschaft – Rahden hat aus touristischer Sicht einiges zu bieten und die Verantwortlichen sind stets bemüht, das Angebot auszubauen. Um auf die Stadt aufmerksam zu machen, sind wieder einige Messebeteiligungen zusammen mit der Nachbargemeinde Stemwede geplant, berichtet nun Lena Meyer als Tourismusbeauftragte der Stadt Rahden.

Nachdem sie im Januar bei der Camping, Freizeit und Reisen-Messe in Oldenburg die Werbetrommel für Rahden gerührt hatte, folgen noch weitere Messestände in der näheren und weiteren Umgebung: am 12. und 13. März bei der Rad- und Outdoor-Messe Bremen, vom 22. bis 24. April auf dem Hiller Markt und vom 29. Oktober bis 1. November in gewohnter Weise im Tourismuszelt des Brockumer Marktes.

„Auch bei Präsentationen mit dem Mühlenkreisbus wird Rahden vertreten sein“, so Meyer. Ferner wird die Präsentationsmappe von Rahden und Stemwede bei diversen Veranstaltungen ausgelegt und vom Wehr-blecker Heideschäfer Rolf Hedemann vorgestellt.

Ebenfalls zum touristischen Angebot gehören die Stadtführungen durch die Auestadt. „In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach geführten Rundgängen gestiegen“, berichtet Lena Meyer. Daher habe sich nicht nur die Anzahl der Angebote von vier Führungen in 2013 auf 19 im vergangenen Jahr gesteigert, sondern es seien auch weitere Themenführungen entstanden.

Aktuell bieten Klaus Möller und Stadtheimatpfleger Claus-Dieter Brüning einen historischen Stadtrundgang sowie einen Rundgang auf den Spuren der jüdischen Mitbürger an. Im Dezember hatte der zuständige Arbeitskreis dafür eine erste Infostele auf dem Parkplatz am Rathaus errichtet. „In diesem Jahr soll es eine weitere Infostele am Alten Markt geben“, sagt Meyer zu den weiteren Plänen.

Die geführten Gartentouren von und mit Charlotte Rohlfing sind nun auch in Kleingruppen möglich, informiert Meyer. Gemeinsam mit ihrem Mann bietet sie auch Touren mit dem eigenen Reisebus.

Für ältere Interessierte, die den Marsch durch Rahden nicht mehr bewältigen können, hat sich Claus-Dieter Brüning ein weiteres Angebot überlegt: In Seniorenheimen oder auch auf Wunsch bei privaten Gruppen zeigt er anhand von Bildern die Geschichte seiner Heimatstadt.

abo

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare