Staatsanwaltschaft will Verfahren einstellen

Nach Hausexplosion: Mordkommission beendet Arbeit

Pr. Oldendorf/Bielefeld - Nach der Hausexplosionin Bad Holzhausen sind auch die letzten Zweifel über die Identität des in den Trümmern gefundenen Leichnams für die Ermittlungsbehörden beseitigt.

Bei dem Toten handelt es sich eindeutig um den 41-jährigen Hausbesitzer, heißt es in einer gemeinsamen Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Mordkommission Bielefeld. Dies ergab ein in dieser Woche von den Gerichtsmedizinern in Münster durchgeführter DNA-Abgleich.

Bereits nach der Obduktion der Leiche am Freitag vergangener Woche hatten Staatsanwaltschaft und Mordkommission keine Zweifel an der Identität des Mannes. Die Ermittlungen der Mordkommission ergaben, dass der Hausbesitzer die Explosion vorsätzlich vorbereitet und ausgeführt hatte. Dabei hatte er sich mit einer Waffe noch selbst gerichtet.

Aus dem Bericht geht hervor, dass sich der Mann zuvor an einer Tankstelle größere Mengen Benzin besorgt hatte. Außerdem hatte er auf der hinuntergelassenen Jalousie eines Fensters seines Hauses den Hinweis „Vorsicht Gas“ in geschrieben. Zu seinen weiteren Vorbereitungen gehörte der Umstand, dass er durch ein Gespräch mit den Bewohnern des Obergeschosses geklärt hatte, dass diese sich mit Sicherheit zum Zeitpunkt der Explosion nicht im Hause befinden würden. Außerdem sorgte er sich um seine Haustiere, die er im Vorfeld in die Obhut eines Bekannten gegeben hatte. Zudem gab es mehrere Abschiedsnachrichten.

Für die Mordkommission ist damit die Arbeit abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft beabsichtigt, das Strafverfahren wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion einzustellen, da der Beschuldigte verstorben ist.

Wie bereits berichtet, hatte der 41-Jährige seine Doppelhaushälfte am Lerchenweg in Bad Holzhausen zur Explosion gebracht. Durch die Wucht der Detonation wurden zahlreiche umliegende Häuser beschädigt.

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennigton beim Hurricane

Erinnerung an Linkin Park Sänger: Chester Bennigton beim Hurricane

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Deichbrand Festival: Party am Donnerstag 

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Diese 10 Dinge sollten Sie aus Ihrer Küche entfernen

Kommentare