Sozialverband Wehe plant für 2016 viele Aktivitäten

Aktivposten in der Gemeinde

+
Vorsitzende Karin Meinert und Schriftführer Manfred Helweg (l.) ehrten viele treue Mitglieder.

Wehe - 2015 war ein gutes Jahr für den Sozialverband Wehe. Die Vorsitzende Karin Meinert und Schriftführer Manfred Helweg zogen während der Jahreshauptversammlung ein überaus positives Fazit.

Alle Veranstaltungen waren laut ihnen gut besucht und die Mitgliederzahl stieg auf 140. „Der Höhepunkt war die fünftägige Reise ins schöne Allgäu. Der schönste Ausflug der letzten Jahre“, schwärmte Helweg während seines Jahresrückblicks. Begonnen hatte die sehr gut besuchte Versammlung im Gasthaus Schwettmann-Rüter mit einem Heringsstippessen und viel Lob von Ortsvorsteher Heinz Grundmann. „Der Sozialverband Wehe ist ein rühriger Verein, der zu den Aktivposten in unserer Gemeinde zählt. Ohne Vereine kein Leben in den Dörfern“, unterstrich er. In ihrer Begrüßung dankte Karin Meinert den Mitgliedern und den Vorstandskollegen, vor allem auch Heidi Rosenbohm, für die tolle Unterstützung. „Es macht viel Spaß mit Euch.“

Kassierer Klaus Rieke berichtete von soliden Finanzen. Zu neuen Kassenprüfern wurden Dieter Quade und Helmut Schnier gewählt.

Meinert zeichnete mehrere Kameraden für ihre Treue aus. Seit 45 Jahren, davon 38 Jahre als Kassierer im Vorstand, ist Erwin Stefener Mitglied im Sozialverband. Vor 40 Jahren traten Hans-Dieter Meinert und Waltraud Schwettmann dem Verband bei. Dietrich Buschmann, Marie-Luise Möhlenpage und Ingrid Kattelmann gehören seit 30 Jahren dem Sozialverband an, Werner Winkelmann seit 25 Jahren. Erich Rose, Karin Gregorzewski und Heinrich Wiegmann blicken auf 20-jährige Mitgliedschaft zurück, Erna Estermann, Anneliese Himmelreich, Helene Kemner, Marie-Luise Bödecker und Erika Helweg sind seit zehn Jahren Mitglied. Alle Geehrten bekamen ein Präsent.

Zu den ersten Gratulanten zählte Rechtsanwältin Gabriele Adrian von der Kreis-Geschäftsstelle in Lübbecke. Sie berichtete über ihre Arbeit und Aufgaben im Verband.

Zum Abschluss wies Karin Meinert auf das Veranstaltungsprogramm für das neue Jahr hin. Am 18. Februar wird im Gasthaus Schwettmann-Rüter Pickert gegessen, am 21. Februar wird Vereinsgottesdienst in Wehe gehalten und am 13. März bei Schwettmann-Rüter gefrühstückt. Der Mehrtagesausflug führt die Weher vom 1. bis 5. Juni an die Mosel und am 13. Juli findet anstelle der üblichen Radtour erstmals eine Planwagenfahrt statt.

Am 5. August heißt es Grillen bei Helwegs, am 16. August unternimmt der Sozialverband zusammen mit der Alten Garde einen Tagesausflug, am 28. August steht das Dorfpokalschießen auf dem Terminkalender und am 13. September heißt es „Pflaumenkuchenessen bei Schwettmann“. Am 13. November nimmt der Sozialverband an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag teil, und mit der Adventsfeier am 13. Dezember nimmt das Vereinsjahr einen gemütlichen Ausklang.

kf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Kommentare