Am Sonntag laden viele Hobby-Müller und Heimatvereine zu Backtagen ein

Tag im Zeichen der Mühlen

+
Am Sonntag dreht sich im Kreis Minden-Lübbecke alles um Mühlen.

Stemwede/Rahden - Im Kreis Minden-Lübbecke steht am Sonntag, 23. August, alles im Zeichen der Mühlen: Im Rahmen des Kreismühlentags können Besucher an mehr als 35 Orten einen Blick in die historischen Anlagen werfen und mehr über die Arbeit der einstigen Müller erfahren. Auch in Rahden und Stemwede gibt es mehrere Aktionen.

Eine Premiere gibt es an der Hochzeitsmühle in Tonnenheide: Wie Heiko Ahrens vom Verein für Heimatpflege Tonnenheide berichtet, veranstaltet der Verein von 11 bis 16 Uhr den ersten Tonnenheider Kinderflohmarkt im Schatten der Mühlenflügel. Kinder und Jugendliche können dabei Spielzeug und anderes verkaufen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Außerdem werden die Bilder des Wettbewerbs „Meine Lieblingsmotive in Tonnenheide und Schmalge“ ausgestellt. Von 14 bis 18 Uhr zeigen die Tonnenheider Strickeschläger ihr altes Handwerk. In der Mühle können Besucher zudem den Spinnefrauen über die Schulter schauen. Für Kaffee und Kuchen, Gegrilltes, Kaltgetränke und musikalische Unterhaltung durch die Ovenstädter Glasturmsänger ist gesorgt.

An der Weher Mühle können Besucher am Kreismühlentag Pflaumenkuchen aus dem Backhaus genießen – aber nur, solange der Vorrat reicht. Die Hobby-Bäcker holen zusätzlich Butterkuchen, Rosinenbrote und weitere Spezialitäten aus ihrem Ofen. In der Küche werden die Original Weher Dinkelwaffeln hergestellt. Die Grill-Truppe brutzelt derweil Nackensteaks und Bratwürste und reicht dazu Kartoffelsalat. Für den musikalischen Rahmen sorgt die Heimatkapelle Rahden. Auch die Bockwindmühle kann mit Erläuterungen der Weher Hobby-Müller von 11 bis 17 Uhr besichtigt werden. Der Heimatverein nimmt auch schon Anmeldungen für seinen Kinderflohmarkt am 3. Oktober entgegen.

Auch der Mühlenverein Levern beteiligt sich am Sonntag. Alle Einrichtungen auf dem Mühlengelände sind geöffnet. Bei entsprechenden Windverhältnissen wird die Kolthoffsche Hofmahlmühle im Betrieb gezeigt. Im Steinbackofen wird in der Mittagszeit Butterkuchen gebacken.

Ein weiterer Mahl- und Backtag geht an der Oppenweher Mühle über die Bühne. Von 13 Uhr bis 18 Uhr geben die Mitglieder der Mühlengruppe Oppenwehe Erklärungen zur Geschichte der Bockwindmühle. Die Oppenweher hoffen auf den erforderlichen Wind, um die drei Mahlgänge in Funktion präsentieren zu können.

Erstmals werden die Sportschützen der Bogensportabteilung der Schützengilde Varl den Mühlengästen in Oppenwehe ihre Sportart präsentieren. Unter fachmännischer Anleitung können Besucher auch selbst zum Bogen greifen. Im Programm vorgesehen sind zudem Ausstellungen, die unter anderem Einblicke in die Honiggewinnung am Stand von Wilhelm Schlottmann geben werden. Die musikalische Umrahmung des Nachmittags nehmen die „Oppenweher Mühlenmusikanten“ in die Hand.

Bei ihrer Rundreise können Mühlen-Interessierte auch einen Stopp am Rahdener Museumshof einlegen. Dort steht das Hafer-Dreschen und die Tabakherstellung im Mittelpunkt.

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Mit Gülle beladener Sattelzug kippt um

Kommentare