Schornsteinfeger ist Mitglied der Feuerwehr

Schornsteinbrand schnell unter Kontrolle

Wegen eines Schornsteinbrands rückte die Freiwillige Feuerwehr am Freitagmittag nach Sielhorst aus. - Symbolbild: dpa

Sielhorst - Zu einem Schornsteinbrand kam es am Freitagmittag an der Sielhorster Straße. Die Feuerwehrmitglieder der Löschgruppe Varl-Sielhorst und der Löschzüge Pr. Ströhen und Rahden hatten die Flammen schnell in Griff.

Ihre Hauptaufgabe bestand darin, den Wohnraum mit einer Wärmebildkamera auf Brand- und Glutnester zu kontrollieren. „Dies war zum Glück nicht der Fall“, gaben die Einsatzkräfte Entwarnung. So wurde lediglich ein Überdrucklüfter zum Belüften der Wohnung im ersten Obergeschoss eingesetzt, um den Rauch zu beseitigen.

Von Vorteil war Angaben der Löschgruppe zufolge, dass der Schornsteinfeger und sein Auszubildener in der Tagesbereitsschaft der Feuerwehr Rahden aktiv sind und dadurch zusammen mit der Feuerwehr die Alarmierung erhielten. Sie trafen daher annähernd zeitgleich mit den ersten Feuerwehrfahrzeugen an der Einsatzstelle ein und machten sich umgehend an die Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Die Multiplayer-Postapokalypse: "Fallout 76" im Test

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

Azubis kicken in der Rotenburger Bodo-Räke-Halle für den guten Zweck

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

In Malé zeigen sich die Malediven von einer anderen Seite

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Pressestimmen zum letzten DFB-Spiel des Jahres: „Hauch vom Confed Cup“

Kommentare