Reitverein Pr. Ströhen zeigt rundes Programm auf und neben dem Pferd

Weihnachtliche Reise durch die Märchenwelt

+
Märchenhafte Weihnachten: Rentiere und Schneemänner eroberten am vierten Advent die Reithalle Pr. Ströhen. Die Mädchen haben sichtlich Spaß an ihren Rollen.

Pr. Ströhen - Mit einem Weihnachtsmärchen versüßte der Reiterverein Pr. Ströhen Vereins- und Pferdesportfreunden den vierten Advent. Eine liebevoll erzählte Geschichte, ein rundes Programm am, auf und neben dem Pferd und letztlich der Weihnachtsmann wussten die zahlreichen Zuschauer in der Reithalle zu begeistern.

Kleine und große Reiter und Voltigierer des Vereins nahmen das Publikum in der festlich geschmückten Halle mit auf eine weihnachtliche Reise durch die Märchenwelt. Denn, oh Schreck, der Weihnachtsmann hatte sein Weihnachtslicht verloren. Und ohne dieses Licht kann er am Heiligen Abend nicht auf der Erde zu den Kindern finden. Hänsel und Gretel (Juli Schürmann und Jule Quellhorst) finden zum Glück das Weihnachtslicht und wollen es dem guten Mann zurückbringen.

Auf ihrem Weg treffen sie auf tanzende Schneekristalle, voltigierende Rentiere und Schneemänner, den Sterntaler mit seinem Schlitten und die Eiskönigin. Alle können Hänsel und Gretel nicht weiterhelfen, auch das reitende Schneewittchen und die Zwerge oder die Bremer Stadtmusikanten nicht. Erst die Weihnachtswichtel gaben den beiden Kindern den richtigen Hinweis. Und die Hexe, die eine besonders nette Hexe war und Weihnachten sehr mochte, zeigte von ihrem Pferd aus den Kindern den Weg zum Weihnachtsmann. Der Mann, der sich als Weihnachtsfrau entpuppte, war froh. Als Dank für das Licht öffnete sie ihren großen Sack und verteilte Geschenke an alle Kinder.

Den mit viel Liebe zum Detail gestalteten Nachmittag organisiert haben Susanne Flade-Brune, Gesine Behning, Sandra Hosp, Christine Moormann und Simone Verbarg-Wüllner sowie weitere Helfer. Die Rolle der Erzählerin übernahm Angela Thielemann. Für die Musik war Stephanie Vatthauer zuständig. Das Programm moderierte August-Wilhelm Schmale. „Es war wirklich eine runde Sache“, waren Eltern, Vereinsmitglieder und Vorstand übereinstimmend begeistert.

SoR

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Kommentare