Tielger Schützen feiern Majestäten 

Rauschendes Fest mit König Werner Kuhlmann

+
Die neuen Tielger Würdenträger und ihr Hofstaat: Werner und Elke Kuhlmann regieren für ein Jahr die Altschützen, und beim Nachwuchs hob Kinderkönigin Lara Henze Erik Blanke mit auf den Thron.

Tielge - Das Zeremoniell glich dem der Vorjahre: Vorsitzender Erwin Dubenhorst legte am Freitagabend anlässlich des Tielger Schützenfest-Auftaktes im Zelt beim Vereinslokal Niermann gleich sechs Mitgliedern nacheinander die Königskette an – und fand jedesmal ein Haar in der Suppe. Erst bei Werner Kuhlmann war er sich sicher: „Passt perfekt!“

Beim vorangegangenen Königsschießen hatte die neue Tielger Majestät die gesamte Konkurrenz hinter sich gelassen. Auch seine Ehefrau Elke, die an der Seite des neuen Königs das Zepter schwingt und gleichzeitig die „Vize“-Würde errang. Unterstützt werden Werner und Elke Kuhlmann im Regierungsjahr vom Adjutantenpaar Julia Niermann und Mathias Vogt.

Zu den sechs besten Stech-Schützen, die Erwin Dubenhorst bei der Proklamation nach vorn gebeten hatte, zählten auch Uwe Vatthauer, Wilhelm Tinnemeier, Elke Winkler und Hermann Winkler. „Ihr könnt jetzt zwölf Monate trainieren, dann klappt es ganz sicher im nächsten Jahr“, verabschiedete sich Dubenhorst von den Altkönigsanwärtern.

Orden und Dankesurkunde: Vorsitzender Erwin Dubenhorst (r.) zeichnete Jugendwartin Sarah Kattelmann für ihre Verdienste bei der Nachwuchsarbeit aus.

Bereits am zeitigen Nachmittag hatte Lara Henze die Kinderkönigswürde errungen. Sie holte sich Erik Blanke als Prinzgemahl an ihre Seite. Damit ist auch der Thron beim jüngsten Nachwuchs besetzt. „Nur unsere Jugendlichen haben sich heute ziemlich zurückhaltend gezeigt“, bedauerte Dubenhorst die Tatsache, dass der Jugendkönigsthron für ein Jahr unbesetzt bleibt. „Das kann im nächsten Jahr aber schon wieder ganz anders sein“, blickte er hoffnungsvoll nach vorn.

Vor der Inthronisierung geizte der Tielger „Königsmacher“ nicht mit Dankesworten für die scheidenden Würdenträger. Da die plötzlich erkrankte Altkönigin Margret Longstaff das Schützenfest in einem Krankenbett verbringen musste, galten ihr von Jubel unterstützte Genesungswünsche. In seinen Dank schloss Dubenhorst auch Ehemann Stacey sowie die Adjutanten mit ein. Auch das Kinderkönigspaar Lutz Bening und Sarah Müller habe seine Sache sehr gut gemacht, betonte der Vorsitzende. Zudem ließ er in seine Proklamations-Rede einfließen, dass die Zusammenarbeit mit der Stadt Rahden und dem Kreis Minden-Lübbecke bei der Genehmigung und Sicherung des Marschweges wieder völlig problemlos über die Bühne gegangen sei.

Festball und Frühschoppen

Sofort nach dem Ehrentanz für die gekrönten Häupter drängte eine starke Abordnung des befreundeten Schützenvereins Pr. Ströhen, angeführt vom Spielmannszug, ins Festzelt. Klar, dass sich mit den Gästen eine gewohnt rauschende Ballnacht anschloss – musikalisch stimmungsvoll begleitet von den heimischen „Frisbees“. Das Trio stand auch am Samstagabend beim Festball mit dem Gastverein aus Oppenwehe sowie gestern beim Frühschoppen auf der Bühne.

Obwohl die Sonne am Samstagnachmittag weniger brannte als in den Vortagen, entwickelte sich das fröhliche Treiben in der bunt geschmückten Residenz des neuen Königspaares zu einer schweißtreibenden Angelegenheit. Bevor die Schützenschar nach ihrem vorangegangenen Zwei-Kilometer-Marsch – musikalisch angeführt vom Spielmannszug Oppenwehe und abgesichert von Freiwilligen der Pr. Ströher Feuerwehr – zum Erfrischen wegtreten durfte, stand Sarah Kattelmann im Mittelpunkt einer besonderen Ehrung. Erwin Dubenhorst zeichnete die emsige Jugendwartin für ihre Arbeit im Nachwuchsbereich mit einem Verdienstorden des Vereins und einer Urkunde aus.

Während der anschließenden „innerlichen Abkühlphase“ intonierte der Oppenweher Spielmannszug mehrfach Marsch- und Stimmungsmelodien, mit Unterstützung der übrigen Jugendwarte formte Sarah Kattelmann für die Kinder aus bunten Luftballons phantasievolle Figuren, und in allen Bereichen des Königsgartens entwickelten sich angeregte Gespräche. Erst am frühen Abend ging es wieder zum Festplatz zurück – gut gelaunt und gut gerüstet zum Empfang der Oppenweher Freunde. 

Ges

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Riesenjubel in Grün-Weiß

Riesenjubel in Grün-Weiß

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

DHB-Frauen starten mit Sieg in EM-Hauptrunde

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Kommentare