Im Rahmen des Kreismühlentags bieten Vereine Kuchen, Handwerk und Musik

Aktionen an allen Ecken

+
Backten in Wehe Brötchen für die Besucher: (v.l.) Reinhard Rödenbeck und Friedhelm Hodde.

Stemwede/ Rahden - Wer gestern einen Ausflug zum Mahl- und Backtag machen wollte, hatte die Qual der Wahl: Im Rahmen des Kreismühlentags öffneten Hobbymüller und Heimatvereine die Pforten von über 35 Wind-, Wasser- und Rossmühlen im ganzen Kreis und servierten frisch gebackenes Brot, Kaffee und Kuchen. Aktionstage waren unter anderem am Museumshof in Rahden und an den Mühlen in Tonnenheide, Oppenwehe, Levern und Wehe.

Am Museumshof startete der Tag mit einem plattdeutschen Gottesdienst unter freiem Himmel. Ewald Köhler aus Hüllhorst predigte dabei über „Hülpe, de nich mit Geld teo betoaln es“. Pfarrer Udo Schulte führte durch den Gottesdienst.

Anschließend servierten die Kleinendorfer Landfrauen Kartoffelpuffer. „Sehr lecker, mit viel Liebe gemacht“, lobte Miguel Bartelt Mercader die Puffer. Er gehörte zu einer Gruppe von Pfadfindern aus Bielefeld, die im Zuge eines Wochenend-Ausfluges Halt in Rahden machten. Neben den Landfrauen servierte die Multi-Kulti-Kochgruppe Lahmacuns. Die Dreschgruppe aus Sielhorst drosch zudem Hafer, die Ehrenamtlichen des Museumshofes fädelten Tabak.

Gut fünf Kilometer entfernt ging währenddessen eine Premiere über die Bühne: Der erste Kinderflohmarkt an der Tonnenheider Hochzeitsmühle. Die Idee zu dem Basar sei bei den Weher Dorfgesprächen entstanden, erinnerte sich Ingrid Heise, Moderatorin dieser seit dem Frühjahr existierenden Runde für Anregungen und Ideen. „Der Mühlentag hat den Ruf, dass nur ältere Leute kommen“, so ihr Eindruck. Der Flohmarkt solle den Tag beleben und Jüngere anlocken. Das Konzept ging auf: Gegen Mittag liefen auf dem Gelände bereits viele Kinder, Jugendliche und Eltern umher. Insgesamt hatten sich 15 Aussteller angemeldet. Ob es einen weiteren Flohmarkt geben wird? „Warum sollte man das nicht nochmal probieren“, sagte Heise mit Blick auf die gute Resonanz. Auch Rudolf Langer von der Mühlengruppe war zufrieden: Es sei „mal was anderes“.

Neu war auch, dass Jugendliche Fotos ihrer Lieblingsmotive in Tonnenheide und Schmalge einreichen konnten. Mittels Klebepunkten markierten Besucher gestern ihre Favoriten. Darunter Bilder der Mühle, des großen Steines sowie Fotos von Brücken und Feldern. Die 13 beliebtesten sollen später in einem Kalender erscheinen.

Kreismühlentag im Kreis Minden-Lübbecke

Das gewohnte Programm kam bei all den Neuerungen nicht zu kurz: Die Strickeschläger zeigten ihr Handwerk und die Ovenstädter Glasturmsänger umrahmten den Tag musikalisch.

In Oppenwehe übernahmen die Oppenweher Mühlenmusikanten diese Aufgabe. Zu ihren Klängen genehmigten sich sogar Gäste aus Herford ein Stück Kuchen: Rund 20 Männer und Frauen von Böckmanns Landen, einem Stadteiltreff in Herford, machten dort im Rahmen einer 55 Kilometer langen Radtour Halt. „Wir waren schon oft hier im Lübbecker Land“, erklärte Mitglied Rainer Kalinowski. Die Mühlen seien schön und das flache Land eigne sich hervorragend zum Radfahren.

Die Oppenweher Mühle war nicht ihre einzige Station: Start und Ziel der Radler war die Mühle in Levern, an der gestern ebenfalls einiges los war. Dort sorgte die Folkloregruppe „Repe“ für gute Stimmung.

Auch in Wehe trafen sich viele Ausflügler zu einem Stück Pflaumenkuchen oder einer warmen Dinkelwaffel. Dort spielte die Heimatkapelle Rahden.

ks

Mehr zum Thema:

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

Nach Anschlag in London: Polizei lässt Festgenommene frei

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Neue Bewegung in Aufarbeitung der Germanwings-Katastrophe

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare