Rahdener Verein Kul-Tür stellt Herbstprogramm vor / Bilderausstellung mit Werken von Ernst Lindemann zum Auftakt

Kunst, Comedy und Kabarett

+
Bunt und abwechslungsreich ist das Herbstprogramm, das der Rahdener Verein Kul-Tür jetzt vorstellt.

Rahden - Der Sommer ist in vollem Gange, die Ferien haben gerade begonnen, da denkt wohl kaum jemand an den Herbst – bis auf Kul-Tür. Der Rahdener Kulturverein hat sich in den vergangenen Monaten viele Gedanken um sein Herbstprogramm gemacht. „Auch wenn wir den Gürtel etwas enger schnallen müssen, haben wir ein vielfältiges Programm in bewährter Qualität zusammengestellt“, verspricht Kul-Tür-Vorsitzende Monika Büntemeyer. Bereits bekannte Künstler wie Robert Kreis und die Kabarettdamen „DietutniX“ wechseln sich mit neuen ab. Zum Saisonauftakt steht der in Rahden geborene Maler Ernst Lindemann im Fokus.

Bevor die große Kunst Einzug hält, stehen bei Kul-Tür aber erstmal die Kinder im Mittelpunkt. Am Mittwoch, 5. August, veranstaltet der Verein im Bahnhof Rahden ab 14 Uhr einen Zauberworkshop mit Zauberina. Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren sind eingeladen, tolle Zauberkunststücke kennenzulernen. Am Ende gibt‘s eine Zauberurkunde. Alle benutzten Zauberutensilien dürfen mit nach Hause genommen werden, um dort gleich weiterzuzaubern. Eine Anmeldung ist im Rathaus möglich. Der Eintritt ist frei.

Am 26. August um 19 Uhr wird die Ausstellung mit Bildern von Ernst Lindemann (1869-1943) in der Stadtsparkasse Rahden eröffnet. Die Werke sind dort bis zum 30. September zu sehen. „Mit dieser Ausstellung möchten wir an einen Sohn der bekannten Rahdener Kaufmannsfamilie Lindemann erinnern, dessen Name und Werke heute weitestgehend in Vergessenheit geraten sind“, heißt es im Kul-Tür-Programm. Seinen zumeist kleinen Aquarellen und Zeichnungen sei der große künstlerische Durchbruch und Erfolg versagt geblieben. Der Eintritt ist frei.

„Rosige Zeiten“ brechen am 16. September in Rahdener Bahnhof an. Ab 20.05 Uhr zieht dort der Entertainer Robert Kreis auf humorvolle Weise Parallelen zwischen den Goldenen Zwanzigern und der heutigen Zeit, zwischen Weltkrise und Eurokrise. Er lässt dabei große Kleinkünstler der Weimarer Zeit wie Otto Reutter oder Hermann Abendroth im Rampenlicht von Heute glänzen.

Am 13. September halten Max und Moritz Einzug in den Bahnhof – ebenfalls um 20.05 Uhr. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Erstveröffentlichung widmet Detthard Wittler einen Abend dem Werk des Malers, Zeichners und Dichters Wilhelm Busch.

Im November geht Kul-Tür auf Reisen. In Zusammenarbeit mit der VHS Lübbecker Land lädt der Verein zu einer Exkursion nach Münster in das Kunstmuseum Pablo Picasso zur Ausstellung „Alberto Giacometti – Meisterwerke aus der Fondation Maeght“ ein. Giacometti gilt in der Kunst des 20. Jahrhunderts als der Großmeister des schöpferischen Zweifels. Er schuf gelängte, eigentümlich entrückte Skulpturen. In Münster werden 140 Arbeiten aus dem Giacometti-Bestand gezeigt. Die Fahrt startet am 14. November um 8.15 Uhr am Museumshof Rahden. Anmeldungen sind nur unter Telefon 05772/977117 oder per E-Mail an tegeler@vhs-luebbeckerland.de möglich. Am 12. November informiert Anke Steinhauer von der VHS in einem Vortrag in der Aula der Hauptschule ab 20 Uhr über den Schweizer Künstler Giacometti.

Das Kabarettensemble „DietutniX“ nimmt am 30. Oktober ab 20 Uhr die Aula des Gymnasiums Rahden in Beschlag. Die fünf Frauen lassen die Zuschauer mit ihrem Programm „As time goes vorbei“ eine rasante Reise zwischen „Übergestern“ und „Vormorgen“ erleben und überholen dabei das Heute, das morgen schon wieder gestern ist. Kul-Tür verspricht glitzernde Sternstunden in der kunterbunten „DietutniX“-Welt.

Seinen Abschluss findet das Kul-Tür-Jahr wie immer mit dem vorweihnachtlichen Konzert in der St. Johannis-Kirche, dieses Mal am 26. November ab 20 Uhr. Das Konzert mit dem Rahdener Chor „WeTo“, der von einem Instrumentalensemble begleitet wird, steht unter dem Titel „Love came down at christmas“. Als besonderer Gast wird der junge Bariton Luciano Lodi zu hören sein. Der geborene Hamburger studierte an der Musikhochschule in Hannover und tritt regelmäßig bei Kantatengottesdiensten und Liederabenden auf.

Die Eintrittskarten für das Konzert sind allein über das Internet durch die Volksbank Lübbecker Land und in deren Geschäftsstellen erhältlich. Die Eintrittskarten für alle anderen Veranstaltungen liegen jeweils vier Wochen vorher an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter anderem bei der Vital-Apotheke bereit. Wer auf keinen Fall zu spät kommen möchte, kann Tickets jederzeit online bestellen.

www.kul-tuer.de

Mehr zum Thema:

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Neue Konsolenspiele: Heiße Reifen und ein Troll

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Auto stößt mit Linienbus zusammen - vier Verletzte

Kommentare