Rahdener Stadtfest lockt Tausende Besucher in die Innenstadt / Interesse an Kirmes überschaubar

Auch mit zwei Bühnen ein tolles Fest

+
Mit Tempo durch die Luft: Diesen Beiden macht die Karussellfahrt richtig Spaß. Doch insgesamt war Veranstalter Karl-Wilhelm Bruns mit der Resonanz auf die Kirmes nicht zufrieden.

Rahden - Von Melanie Russ. Die Sonne versteckte sich gestern zwar hinter einer dichten Wolkendecke, trotzdem strömten zahllose Besucher zum Finale des dreitägigen 26. Stadtfestes in die Rahdener Innenstadt, genossen die vielen süßen und herzhaften Speisen an den Ständen entlang der Straßen und ließen sich von den Darbietungen heimischer Akteure und auswärtiger Bands unterhalten – mehr sogar noch als am sonnigeren Sonnabend. „Da hätte ich mir etwas mehr erwartet“, sagte Veranstalter Karl-Wilhelm Bruns gestern in einem ersten Fazit, das aber insgesamt positiv ausfiel.

Mit dem Sonntag war der Pr. Ströher Veranstalter, in dessen Verantwortung das Fest zum zweiten Mal über die Bühne ging, sehr zufrieden, auch am Freitagabend sei die Stimmung sehr gut gewesen, obwohl er in diesem Jahr auf einen Top Act verzichtet und auf zwei Cover-Bands gesetzt hatte.

Den Verzicht auf die – von einigen allerdings vermisste – dritte Bühne an der Marktschänke bezeichnete Bruns auch im Nachhinein als richtige Entscheidung. Richtig sei auch gewesen, die Sparkassenbühne an der Weher Straße weiter in Richtung Innenstadt zu ziehen und damit stärker in das Marktgeschehen einzubeziehen.

Enttäuscht war der Veranstalter von der Resonanz auf die Kirmes. Das Interesse an den drei Fahrgeschäften an der Wehme wertete er als überschaubar. „Man muss überlegen, ob man das nächstes Jahr wieder macht“, fasst Bruns bereits einen Verzicht auf den Kirmes-Bereich im kommenden Jahr ins Auge, will aber zunächst bei den Schaustellern abklopfen, wie deren eigene Bilanz ausfällt. Eine Neuerung, die sich bewährt hat, war der Open-Air-Gottesdienst gestern Vormittag, den Pfarrer Udo Schulte gemeinsam mit vielen Gläubigen feiern konnte.

Am Nachmittag hatten dann die jungen Tänzerinnen und Tänzer aus Rahden und Umgebung ihre großen Auftritte auf der Casino Merkur Spielothek Bühne. Den Auftakt machten Sabine Matthäus und ihre Tonleiterspatzen. Als eine Stunde später die Gruppen des Freestyle Dance Clubs des TuSpo Rahden die Bühne betraten, wurde es davor reichlich eng. Vor allem, als die Minis mit ihren leuchtenden Shirts zur Musik hüpften und mit ihren weißen Pompons wedelten, wanderten viele Handykameras in die Höhe, am Auslöser die Finger der stolzen Mamas und Papas.

Rahdener Stadtfest

Auch auf der Sparkassenbühne wurde gestern Nachmittag getanzt. Corinna Kopp von der Hüllhorster Tanzschule TanzKonzept sorgte mit ihren ganz jungen Schülern für ordentlich Tempo.

Mehr zum Thema:

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Jubiläumsjagd des Verdener Schleppjagd-Reitvereins

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Vettels Startsieg als Signal an Hamilton

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Saarländer wählen neuen Landtag - Reicht es für Rot-Rot?

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Reitpferde- und Fohlenauktion in Verden 

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare