Rahdener Stadtfest gestern eröffnet / Kröger: Zusammenhalt der Kaufmannschaft wird gefördert

Sonniges Fest und gute Geschäfte

+
Gerd Walsemann, Vertreter der Barre-Brauerei, Gewerbebund-Vorsitzender Hermann Kröger und stellvertretender Bürgermeister Wilhelm Kopmann genossen den ersten Schluck des kühlen Gerstensafts.

Rahden - Er hat nicht ganz so viel Übung wie der im Urlaub weilende Bürgermeister Bernd Hachmann, doch auch sein Stellvertreter Wilhelm Kopmann versteht es, den Hammer zu schwingen. Mit ein paar gezielten Schlägen trieb er den Zapfhahn ins Freibierfass und eröffnete damit gestern Abend um Punkt 18 Uhr das 26. Rahdener Stadtfest – zugleich der 444. Rahdener Markt.

Zuvor hatte er kurz und bündig ein paar Worte an die – zu dieser frühen Stunde noch etwas spärlichen – Besucher gerichtet und all denen gedankt, die bei der Vorbereitung und Gestaltung des Stadtfestes mitgewirkt hatten. „Wir freuen uns auf ein sonniges Fest, und den Einzelhändlern wünschen wir gute Geschäfte.“

In deren Namen stellte Gewerbebund-Vorsitzender Hermann Kröger die Bedeutung des Stadtfestes heraus. „Das ist eine ganz wichtige Sache.“ Der Zusammenhalt in der Kaufmannschaft werde durch das Fest gefördert. Es sei toll, dass sich so viele engagierten, „denn es steckt viel Arbeit und Organisation drin“. Sein Dank galt auch den vielen Helfern und dem Veranstalter Karl-Wilhelm Bruns, der in diesem Jahr beim größten Rahdener Fest zum zweiten Mal die Fäden zog.

Auf einen Top-Act am Freitagabend auf der Hauptbühne hatte Bruns dieses Mal verzichtet. Die Cover-Bands Holy Moly und Sexxy sorgten statt dessen zu fortgeschrittener Stunde für Party-Stimmung. Wild ging es auch an der Wehme zu, wo sich die Besucher von Break-Dancer und Autoscouter durchschütteln lassen konnten.

Heute beginnt das Programm eher ruhig mit dem Gesangsduo „2-stimmig“ (14 Uhr) auf der Stadtsparkassenbühne. Rockig wird‘s am Abend mit „Rockbusters“ (18 Uhr) und „Major Healey“ (21 Uhr). Auf der Casino Merkur Spielothek Bühne eröffnen um 16 Uhr die Rockbands des Gymnasiums das Programm. Es folgen „The Cracklins“ aus Espelkamp (18 Uhr) und „Supreme – Absolut Live“ (21 Uhr). Die Live-Musik-Pause ab 19 Uhr überbrückt DJ Lars Engel.

Der Sonntag beginnt mit einem Open-Air-Gottesdienst (11 Uhr), ab 14 Uhr haben die Tonleiterspatzen und der Freestyle Dance Club ihre großen Auftritte.

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Kommentare