Vorderseite der alten Amtssparkasse bleibt bei Sanierung unberührt

Positives Signal fürs Glockenspiel

+
Die 14 Glocken des Spiels an der alten Amtssparkasse sollen reaktiviert werden. 

Rahden - Das klingende Wahrzeichen der Rahdener Innenstadt, das Glockenspiel an der alten Amtssparkasse an der Katzengasse, hat eine Zukunft. Wie Bürgermeister Dr. Bert Honsel nun verlauten ließ, ist eine Reaktivierung im Zuge der Renovierungsarbeiten an dem Gebäude vorgesehen.

Zwar sei die Maßnahme eng mit der Immobilie und somit mit der Entscheidung des Privateigentümers verbunden, doch „es wird sich etwas tun“, so Honsel im Rahmen der Bürgerfragestunde zu Beginn der Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses am Donnerstag. „Ich sehe das positiv“, meinte Honsel. Es könnten dem Verwaltungschef zufolge noch Fördermittel für die Maßnahme akquiriert werden.

Bauamtsleiter Dieter Drunagel ergänzte, dass der Bauantrag bereits vorliege. „Es ist vorgesehen, dass Gebäude zu erhalten. Es kommt aber eine Aufstockung auf das Flachdach“, so Drunagel. Die Vorderansicht zum Glindower Platz soll ihm zufolge nicht angepackt werden. Am Ende soll aus der alten Amtssparkasse eine Immobilie mit insgesamt acht Wohneinheiten werden, wobei der Keller und das Erdgeschoss unberührt bleiben. „Dafür sind Büros vorgesehen“, berichtete Drunagel, der zudem von 26 Stellplätzen für das Haus sprach. 

abo

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Kommentare