Polizei sucht Zeugen für Schmierereien

Graffities in Innenstadt

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rahden - Über Nacht haben Unbekannte am Wochenende in der Rahdener Innenstadt Graffities an mehrere Hauswände gesprüht. Betroffene entdeckten am Sonnabendmorgen die Farbe und verständigten die Polizei. Die nahm vier Anzeigen wegen Sachbeschädigung auf und sucht nun nach Zeugen.

Die mit silberner Sprühfarbe aufgetragenen Graffities in Form einer Buchstabenkombination fanden sich an den Fassaden der Stein-Apotheke, der Apotheke „Zur Post“, dem Combi-Markt an der Weher Straße und einem Wohn- und Geschäftshaus an der Steinstraße. Die Beamten gehen davon aus, dass alle Schmierereien in der Nacht zu Sonnabend angesprüht wurden. Um Nachahmer nicht zu ähnlichen Taten zu ermutigen, sollten Farbschmierereien grundsätzlich so schnell wie möglich entfernt werden, so der Tipp der Polizeibeamten. Eine zeitnahe Beseitigung nehme Sprayern den Reiz. Deren Ziel ist es laut Polizeibericht, dass ihr Graffiti von möglichst vielen Menschen gesehen wird. „Wer Sprayer auf frischer Tat beobachtet, möge dies sofort per Notruf mitteilen“, so die Bitte der Beamten. Nur dann sei eine schnelle Reaktion der Einsatzkräfte möglich. Zudem steigere dies das Risiko, dass Farbschmierereien entdeckt würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Neue Smartphones von Nokia und Motorola im Test

Kommentare