Kleinendorfer Schützenverein mit Aktionstag zufrieden

Tag der offenen Tür bringt gleich vier neue Mitglieder

Christopher Gröne (l.) informierte sich bei den „Falken“ Sinan Holle (Mitte) sowie Dominik Freund über die Musikrichtung der Showband und durfte sich auch selbst ausprobieren.

Kleinendorf - Ein Verein lebt von der Gestaltung und dem Engagement seiner Mitglieder und der einzelnen Gruppen. So ist es auch im Kleinendorfer Schützenverein. Um interessierten Besuchern einen Einblick in die Aktiv-Gruppen zu geben, beschlossen der Spielmannszug, die Showband Falcon-Regiment sowie die Sportschützen, gemeinsam einen Tag der offenen Tür zu organisieren und einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren.

Vier Stunden lang kamen nun zahlreiche Interessierte ins Kleinendorfer Schützenhaus, wo sich die Gruppen präsentierten. Sinn und Ziel dieser Aktion war es laut einer Mitteilung des Vereins, die entsprechenden Leiter sowie die vielfältigen Möglichkeiten kennenzulernen. Außerdem konnten Fragen über den Zeitanspruch der Übungsabende oder anfallende Kosten geklärt werden.

Am gesamten Nachmittag des Tags der offenen Tür war immer etwas im Kleinendorfer Schützenhaus los. Dort probierten die Gäste aller Altersgruppen die Instrumente aus und knüpften erste Kontakte zu den Vereinsmitgliedern. - Fotos: Brockschmidt

Diese Mühe und der Fleiß der Vereinsmitglieder wurden belohnt: Bereits am Aktionsnachmittag nahm der Verein vier neue Mitglieder auf. Außerdem wurden zahlreiche Termine für die nächsten Übungsabende vereinbart (Zeiten siehe Infobox). Weitere Interessierte sind dort jederzeit gerne gesehen, machen die Vereinsmitglieder auch nach dem Tag der offenen Tür kräftig Werbung in eigener Sache. Um auf sich aufmerksam zu machen, wurden verschiedene Aktivitäten für die Besucher angeboten. Der Spielmannszug baute Stationen auf, an denen sich Kinder ab dem Grundschulalter ausprobieren konnten und am Ende eine Urkunde erhielten. Zugleich wurden schon die ersten musikalischen Erfahrung spielerisch erlernt – was von weither zu hören war.

Auch bei der Show-Band Falcon-Regiment wurden fleißig Instrumente ausprobiert. Zudem sprachen die Musiker über ihre Erfahrungen bei den vielen Auftritten wie jüngst beim Stadtfest.

Bei den Sportschützen hatte man die Gelegenheit, mittels eines Laserpunktschießens einmal die eigene Treffsicherheit auszuprobieren.

Nicht nur in den einzelnen Abteilungen wird die Zusammengehörigkeit großgeschrieben – auch untereinander helfen sich alle Vereinsmitglieder und ziehen an einem Strang, lobt der Vereinsvorstand die Kleinendorfer. So steht das kommende Wochenende bei ihnen ganz im Zeichen des alljährlichen Schützenfestes, für das sich alle Gruppen aktiv einbringen werden. Das Fest feiert der Verein von Freitag bis Sonntag, 24. bis 26. Juni, am Museumshof. 

Übungsabende 

Spielmannszug Anfänger freitags, 18 bis 19 Uhr (Extraübungsstunde) sowie dienstags 19 bis 20.30 Uhr, freitags 19 bis 21 Uhr 

Falcon-Regiment Montags und donnerstags jeweils ab 19.30 Uhr Sportschützen donnerstags ab 18 Uhr 

Weitere Infos über den Verein finden Interessierte im Internet.

jbr

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Dreijähriges Kind und 34-Jähriger verletzt

Kommentare