Grünen-Fraktion schenkt Rahden eine Blumen-Pyramide

Neuer Farbtupfer für die Innenstadt

Winrich Dodenhöft (2.v.r.) überreichte symbolisch eine Deichsel an Bürgermeister Dr. Bert Honsel (r.). Über die neue Blumen-Pyramide, die mit der Deichsel bewegt werden kann, freuen sich zudem (v.l.) Gerd Jäkel, Erika Jäkel, Cornelia Schmelzer, Manfred Krämer, Herwig Hollwede, Veronika Dodenhöft und Edith Lübking. - Foto: Schmidt

Rahden - Rahdens Innenstadt ist gestern ein wenig bunter geworden: Die Grünen-Fraktion schenkte der Stadt ein mit Blumen bepflanztes, pyramidenförmiges Gestell. „So ein kleiner Farbtupfer kann nicht schaden“, meinte Grünen-Sprecher Winrich Dodenhöft bei der Übergabe auf dem Glindower Platz.

Dodenhöft und seine Parteikollegen hoffen, dass die Blumen-Pyramide bei Besuchern und Nachbarn gut ankommt. Der neue Farbtupfer besteht aus einem auf Rollen stehenden Metallgestell, an dem Blumentöpfe befestigt sind. Das Konstrukt hat Dodenhöft eigenhändig gebaut, 30 bis 40 Stunden Arbeit investierte er. Um die Bepflanzung kümmerte sich Herwig Hollwede.

Die Idee für das blühende Deko-Element existierte Dodenhöft zufolge bereits schon länger. Dann sei jedoch der Umbau des Glindower Platzes und die Bürgermeisterwahl dazwischengekommen. „Jetzt ist die Zeit reif“, sagte er und überreichte symbolisch eine Deichsel, mit der die Blumen-Pyramide bewegt werden kann, an Bürgermeister Dr. Bert Honsel. „Wir freuen uns natürlich über jede Verschönerung“, bedankte sich der Verwaltungschef im Namen der Stadt für das Geschenk.

ks

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Meistgelesene Artikel

15-jähriger Schüler mit Beil bedroht und ausgeraubt

15-jähriger Schüler mit Beil bedroht und ausgeraubt

Kommentare