Musiker, Akrobat und Bauchredner unterhalten zahlreiche „Geburtstagskinder“

Ständchen von Peter Petrel und den Beatles

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Rahden - Ein Ständchen der besonderen Art: Schlagersänger Peter Petrel sang am Montagabend als Stargast bei der 27. Stadtsparkassen-Geburtstagsfeier in der Aula des Gymnasiums Rahden. Eingeladen waren alle Kunden des Geldinstitutes, die im vergangenen Jahr einen Nullgeburtstag ab 60 Jahren feiern konnten. Als Geschenk gab es für sie neben dem Gesang des Stargastes abwechslungsreiche Auftritte der „Silver Beatles“, des Akrobaten „TJ-Wheels“ und des Bauchredners Jörg Jará.

Jará führte durch den zweieinhalbstündigen Mix aus Musik, Akrobatik und Humor. Dabei unterstützten ihn drei Puppen: ein sprechender Sparstrumpf, der etwas mürrische und vergessliche Senior Erwin Jensen und die verrückte Vogeldame Olga. Dank seiner Bauchrede-Künste hauchte Jará den Puppen auf humorvolle Weise Leben ein.

Mit seiner lockeren Art brachte Jará die zahlreichen Gäste immer wieder zum Lachen und führte sie von einem Showact zum anderen. Den Anfang machte der Akrobat „TC-Wheels“. Der durch die TV-Sendung „Das Supertalent“ und internationale Varieté-Shows bekannte Berliner zeigte halsbrecherische Akrobatik. Auf Rollschuhen glitt er über eine Halfpipe und beim Balancieren auf Türmen aus Rollen, Bällen und Brettern bewies er perfekte Körperbeherrschung. Nebenbei sprang und jonglierte er. Die Zuschauer bangten mit, passende Musik steigerte die Spannung zusätzlich. „Eine wackelige Angelegenheit“, brachte es Jörg Jará auf den Punkt, nachdem „TC-Wheels“ wieder festen Boden unter den Füßen hatte.

In die 60er-Jahre entführte kurze Zeit später die Band „The Silver Beatles“, eine Beatles-Coverband. Sie spielten Klassiker der britischen Rocklegende wie „Twist and Shout“, „Yellow Submarine“ oder „Let it be“. Mit Schnäuzern und bunten Umhängen machten sie das Bild auf der Bühne perfekt und erinnerten wohl den ein oder anderen Gast an vergangene Zeiten.

Nach einer halben Stunde im Zeichen der Beatles ging es schließlich mit Peter Petrels Schlagern weiter. Begleitet von einem Pianisten sang er einige seiner bekanntesten Hits wie „Ich fahr so gerne Rad“ oder „How do you do?“ Weitere Lieder, die er präsentierte, waren „Ich bin viel zu bescheiden“, „Hamburger Deern“ oder „Kalle mit der Kelle“. Am meisten Stimmung kam im Saal auf, als er „An der Nordseeküste“ anstimmte. Zwischenzeitlich schunkelten oder sangen fast alle Gäste mit. Petrel erzählte, dass er mittlerweile seit 58 Jahren Musik macht – und auf der Bühne war ihm anzumerken, dass er immer noch Freunde daran hat. Mit dieser Freude steckte er viele „Geburtstagskinder“ an.

Für musikalische Unterhaltung vor der Show und während einer kurzen Pause sorgte die Uwe Müller „Allstar-Band“.

ks

Mehr zum Thema:

Nach Anschlag in London: Festgenommene wieder frei

Nach Anschlag in London: Festgenommene wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare