Polizei sucht nach zwei Jugendlichen und bittet um Hinweise

Müllsack in der Rahdener Innenstadt angezündet

Rahden - Erneut ist in der Rahdener Innenstadt gezündelt worden. Am späten Dienstagabend wurde in der Straße „Auf dem Thie“ ein am Straßenrand deponierter Müllsack angezündet, wie die Polizei gestern mitteilte. Eine aufmerksame Zeugin griff zu einem Eimer Wasser und löschte die Flammen. In den vergangenen Wochen hatten in Rahden bereits mehrfach Mülltonnen gebrannt.

Die um kurz nach 22 Uhr unterrichteten Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung auf. Der Zeugin sowie einem weiteren Zeugen waren in diesem Zusammenhang zwei Jugendliche aufgefallen, die in Richtung der Straße „Zum Bauerbrink“ gingen. Das Duo dürfte etwa 15 bis 17 Jahre alt sein. Einer von ihnen ist circa 1,70 Meter groß und hat kurze dunkle, lockige Haare. Er war mit einer dunkelblauen Jeanshose bekleidet. Sein Begleiter trug ebenfalls eine Jeanshose und eine Schirmmütze.

Ob die beiden Jugendlichen mit dem Brand in Verbindung stehen oder der Polizei als Zeugen weiterhelfen könnten, ist unklar. Daher werden die beiden Personen sowie weitere Zeugen, die Angaben zu den Jugendlichen machen können, gebeten, sich bei der Polizei in Minden unter Telefon 0571/88660 zu melden.

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Auto kippt in Bad Oeynhausen nach Kollision auf die Seite

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

Lkw-Anhänger mit Spirituosen brennt ab

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

20-Jähriger befestigt Blaulicht an Auto und wird von Polizisten gestoppt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Kommentare