Thie hört auf - Carsten Kunter springt ein

Löschgruppenführer kündigt sein Amt

Varls Löschgruppenführer Alexander Thie legt seinen Posten bei der Freiwilligen Feuerwehr nieder. - Archivfoto: Russ

Varl - Innerhalb eines halben Jahres ist die Varler Löschgruppe um die Hälfte geschrumpft. Zählten im Januar noch 30 Personen zu den Aktiven, sind es inzwischen nur noch 17. Jetzt kommt die nächste schlechte Nachricht für die Varler Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Rahden.

Löschgruppenführer Alexander Thie tritt „aus persönlichen Gründen“ von seinem Amt zurück. Erst zu Beginn des Jahres hatte Thie die kommissarische Leitung der Löschgruppe übernommen. Doch dann kamen die Diskussionen um den Standort eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses nach der Fusion mit der Sielhorster Löschgruppe. 

Diese gingen insbesondere an der Varler Truppe nicht spurlos vorüber und wirken sich bis heute aus, meinte Rahdens Wehrführer Mark Ruhnau am Sonntag auf Nachfrage unserer Zeitung.

Im März hatte der Stadtrat bei drei Gegenstimmen für einen Standort des Feuerwehrgerätehauses an der Lemförder Straße in Kleinendorf votiert. Während die Sielhorster Feuerwehrmitglieder sich mit dieser Lösung zufrieden zeigten, gab es aus Varl reichlich Gegenwind – und in letzter Konsequenz kurz nach dem Votum zahlreiche Austritte als Zeichen des Protests. 

Thie und Sielhorsts Löschgruppenführer Thorsten Hodde hatten seinerzeit die gemeinsame Zukunftsplanung in die Hand genommen, wobei Thie auch die Interessen seiner Löschgruppe vertreten musste. Keine einfache Aufgabe.

Rahdens Zugführer Carsten Kunter wird nun zunächst für den ausscheidenden Löschgruppenführer die Aufgaben übernehmen. Einen Nachfolger müssen die Varler Wehrleute noch finden.

Probleme durch die Entwicklungen in Varl sieht Ruhnau nicht. „Bei Einsätzen haben wir noch genügend Leute. Zur Not helfen auch die Kameraden aus Stemwede mit aus“, sagt er. - abo

Mehr zum Thema:

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Team Trump: Das Kabinett des künftigen US-Präsidenten

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Grande Dame des Liberalismus: Hildegard Hamm-Brücher ist tot

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Weihnachtskonzert des Rotenburger Ratsgymnasiums

Verden: Tanz macht Schule 

Verden: Tanz macht Schule 

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Kommentare