Landtag: Winkelmann gibt Bewerbung ab

„Ich weiß, was an der Basis wichtig ist“

+
Die Pr. Ströherin Bianca Winkelmann (r.) strebt ein Landtagsmandat und damit die Nachfolge von Friedhelm Ortgies (l.) an.

Pr. Ströhen - Inoffiziell machte die Nachricht schon länger die Runde, inzwischen ist die Bewerbung der Pr. Ströher Ortsvorsteherin Bianca Winkelmann für das Landtagsmandat des hiesigen Wahlkreises offiziell. Die CDU-Politikerin hat ihre Bewerbungsunterlagen beim Kreisverband eingereicht, der am Montag über die Bewerberlage beraten wird. Laut der Kreisvorsitzenden Kirstin Korte gibt es bereits mehrere Interessenten für das Mandate des zum Legislaturende ausscheidenden Rahdeners Friedhelm Ortgies. Weitere Bewerbungen sind bis zum Kreisparteitag am 6. Juni in Lübbecke möglich.

„Durch die Fraktionsarbeit wird einem bewusst, wie viele für die Region wichtige Entscheidungen im Landtag gefällt werden“, sagt Winkelmann mit Blick etwa auf den Landesentwicklungsplan und das Thema Windkraft. Das sei auch ihre Motivation gewesen, sich im Landtag engagieren zu wollen. Davon, dass sie die nötigen Voraussetzungen mitbringt, ist sie überzeugt. „Ich habe zwölf Jahre Erfahrung in der Kommunalpolitik und weiß, was an der Basis wichtig ist.“ Anders als etwa bei der Bürgermeisterwahl gehe es in Düsseldorf nicht darum, eine Verwaltung leiten zu können, sondern um bürgerlichen Sachverstand. Winkelmann: „Es ist wichtig, einen offenen Blick zu haben.“ Als ihre Schwerpunkte nennt die Pr. Ströherin die Jugend- und Sozialpolitik, durch die sie überhaupt erst in die Kommunalpolitik gekommen sei, sowie Landwirtschafts- und Umweltpolitik.

Ihre jetzigen Posten als Fraktions- und Gemeindeverbandsvorsitzende sowie als Ortsvorsteherin würde Winkelmann im Fall ihrer Wahl zunächst weiterführen. Das Amt der Ortsvorsteherin ist ihr besonders wichtig, weil es sehr wichtig für Pr. Ströhen sei, so Winkelmann. Das will sie auf keinen Fall aufgeben. „Was die anderen Positionen angeht, habe ich den vollen Rückhalt der Fraktion und des Stadtverbands. Das hat mich sehr gefreut“, so die Pr. Ströherin. Sollten ihre Aufgaben zu umfangreich werden, dann stünden genug kompetente Leute in der CDU bereit, um die Ämter zu übernehmen. Doch bis sich diese Frage stellt, ist es noch ein langer Weg, weiß Winkelmann. „Vielleicht ist ja auch schon am 6. Juni alles vorbei.“

mer

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Kommentare