Für Endverbraucher ändert sich durch die Übernahme nichts

Kürzere Wege bei Neuanschluss und Störung

Vertrag unter Dach und Fach: Mit ihrer Unterschrift haben Markus Hannig (2.v.l.) und Bürgermeister Bert Honsel den Gas-Konzessionsvertrag besiegelt. Auf die Zusammenarbeit freuen sich auch Siegfried Lang (l.) und Rahdens Bauamtsleiter Dieter Drunagel. - Foto: Rohlfing

Rahden - Die Stadtwerke Lübbecke sind neuer Gas-Konzessionär in Rahden. Dafür hat sich der Rat der Stadt Rahden nach einem öffentlichen Ausschreibungsverfahren ausgesprochen.

Den entsprechenden Vertrag unterzeichneten Bürgermeister Dr. Bert Honsel, Bauamtsleiter Dieter Drunagel und Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Hannig nun im Rathaus.

Er freue sich, mit den Stadtwerken Lübbecke eine Geschäftsbeziehung einzugehen, betonte Bürgermeister Honsel. Dass sich ein heimisches und kommunales Unternehmen in dem bundesweiten Ausschreibungsverfahren habe durchsetzen können, beweise dessen hohe Qualität, unterstrich der Verwaltungschef.

Partner übernimmt Netz für 20 Jahre

„Wir haben uns gefreut, als zu einhundert Prozent kommunales Unternehmen nach Lübbecke und Pr. Oldendorf nun von einer weiteren Kommune den Zuschlag bekommen zu haben“, erklärte Stadtwerke-Geschäftsführer Markus Hannig. Die Stadtwerke Lübbecke sind nun für die nächsten 20 Jahre Eigentümer des Erdgasnetzes in Rahden.

Dafür wird das Unternehmen, abhängig von der durchgeleiteten Gasmenge, eine Konzessionsabgabe an die Stadt Rahden zahlen und im Gegenzug von den Erdgaslieferanten ein Netzentgelt erheben. Den eigentlichen Netzbetrieb übernimmt die Netzgesellschaft Lübbecke, ein einhundertprozentiges Tochterunternehmen der Stadtwerke Lübbecke.

Für Privathaushalte und Firmen, die in Rahden Erdgas beziehen, gibt es keine Veränderung in der Energieversorgung. Auf das Vertragsverhältnis mit dem derzeitigen Erdgaslieferanten hat die neue Situation ebenfalls keinen Einfluss.

„Der Vorteil sind aber die kürzeren Wege zum Netzbetreiber, wenn es um Neuanschlüsse oder Störungen im Gasnetz geht“, hob Markus Hannig bei der Vertragsunterzeichnung hervor. „Wir haben uns schon mit der Situation vor Ort vertraut gemacht und die Daten vom bisherigen Konzessionsinhaber in unser System eingepflegt“, merkte Siegfried Lang, Geschäftsführer Netzgesellschaft Lübbecke, an. - SoR

Mehr zum Thema:

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Bayern nach Leipzig-Patzer wieder vorn

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Weihnachtsmarkt in Sankt Hülfe/Heede

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Fünf Tote bei Zug-Inferno in Bulgarien

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Dramatischer Appell aus Paris: Gnade für Aleppo

Meistgelesene Artikel

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Besucher erleben Zauber der Leverner Weihnachtswelt

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Digitalisierung der Ortsgeschichte schreitet voran

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Weihnachstmärkte am 3. Advent 

Sattelzüge prallen zusammen

Sattelzüge prallen zusammen

Kommentare