Schützenverein setzt 30 Bäume an Straßen- und Wegesränder für „Schützenwald 2020“

Ein Kampf gegen Windmühlen

Die Oppenweher Schützen pflanzten in diesem Jahr 30 größere Bäume für den „Schützenwald 2020“. Treffpunkt war der Hof des Ehrenvorsitzenden Friedhelm Bohne (3.v.l.). - Foto: Witte

Oppenwehe - Zum sechsten Mal beteiligte sich der Schützenverein Oppenwehe am Sonnabend an der Baumpflanzaktion „Schützenwald 2020“, die der Umweltbeauftragte des Deutschen und Westfälischen Schützenbundes initiiert hatte.

Die Oppenweher Schützen bedauern, dass in der Gemeinde Stemwede jährlich viele Bäume an Straßen und Wirtschaftswegen abgeholzt werden. Dies erschwere dem Schützenverein jedes Jahr, freiwillige Helfer und finanzielle Unterstützung zu finden. „Einige Kameraden haben den Eindruck, dass wir damit gegen Windmühlen kämpfen“, sagte der Ehrenvorsitzende Friedhelm Bohne, auf dessen Hof sich die freiwilligen Helfer trafen. „Sicherlich ist die Verkehrssicherheit nicht außer acht zu lassen.“

Die Schützen möchten mit der Unterstützung dieses Projekts zum Klimaschutz beitragen, denn das sei eine wichtige Investition in die Zukunft. In diesem Jahr wurden im Rahmen der Aktion 30 größere Buchen-, Eichen-, Linden-, Ahorn-, Esche- und Wildkirschsetzlinge gepflanzt. „In den Jahren zuvor waren es teilweise 60 Bäume, doch da die Setzlinge in diesem Jahr bereits größer sind, sind es entsprechend weniger“, berichtet Bohne. Die Bepflanzung wird nach Absprache mit der Gemeinde geplant. Während der Aktion setzten die Schützen nicht nur die neuen Bäume ein, sondern kümmerten sich auch um die Baumpflege bereits gepflanzter Exemplare.

Finanziert wird das Projekt in Oppenwehe seit einigen Jahren durch Sponsoren. In diesem Jahr unterstützten die Fertigungstechnik Ralf Manske und der Reifenhandel Volker Leermann den „Schützenwald 2020“. - faw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Flächenbrand-Seminar beim Feuerwehrhaus

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Prozess gegen "Cumhuriyet"-Journalisten hat begonnen

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Reitturnier in Wechold bei Familie Bösche

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Kommentare